Montag, 4. März 2013

Mein Legoquilt ist fertig!


Legoquilt-2.jpg
Hach, ist doch immer wieder schön, wenn ein Quilt fertig ist! Leo ist auch angetan von seiner neuen Decke- sein Babyquilt wird doch langsam zu klein.

IMG_3389.jpg
Als Rückseite habe ich eine Kinderbettwäsche vom Schwedischen Möbelhaus verwendet, die ich gebraucht für kleines Geld erstanden habe. Und da ich mittlerweile die Umrandungen nicht mehr von Hand annähe, war auch das superschnell erledigt.

IMG_3388.jpg
Für dieses einfache Patchworkmuster, kann man im Prinzip alle Stoffe verwenden, die sich finden. Und das ist auch ein prima Projekt, um ungeliebte Stoffscheußlichkeiten loszuwerden, ohne sie wegwerfen zu müssen. Für diesen Quilt mussten z. B. einige "Bärchen" dran glauben...:)

Die Bezeichnung "Legoquilt" habe ich von hier: Bei www.lazygalquilting.blogspot.com gibt es auch die Anleitung, an die ich mich so ungefähr gehalten habe. Das von Tonia Ricucci genähte Werk, hat allerdings noch vieeel kleinere Einzelteile.

Meine Kurzfassung der Anleitung (der Einfachheit halber vom Atelierblog hierher geholt):
Jede Menge 6cm breite Streifen zuschneiden. Ich habe verschiedenste Stoffreste genommen und darauf geachtet, gemusterte und unifarbene Stoffe zu mischen. Auch Schwarz und Weiß dürfen nicht fehlen.
Die einzelnen Streifen zu Paaren zusammennähen. Die zwei längsten ergeben zusammen die Größe eines Blocks (bei mir ca. 45cm). Dann habe ich Dreierstreifen in der selben Gesamtlänge und kleinere Paare zusammengenäht. Die Farben hab`ich so gemischt, wie es sich grad so ergab. Nähte flachbügeln und alles fein säuberlich zu Stapeln aufschichten.
Vom Kleinkind wild durcheinander mischen lassen..."Mama, darf ich helfen?" (dieser Schritt ist optional)
Die Streifen zu Blöcken zusammenstellen und zusammennähen.

IMG_0564.jpg

IMG_0582.jpg


Mehr selbst gemachte Jungsprojekte gibt es hier.








Kommentare:

  1. WOW - ich fasse es nicht!!!! WAS für eine Arbeit - WAS für ein tolles Ergebnis... ich würde am liebsten sofort loslegen und auch sowas nähen!!!! Deshalb auch herzlichen Dank für die Kurzanleitung, da kann man Stoffschnipsel gleich passend bei ihrer Entstehung schneiden und sammeln... !!!!!
    Ich werde die Anleitung nachher mal bei M4B-Anleitungen verlinken... darüber freuen sich mit Sicherheit noch VIELE!!!!!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. WAHNSINN!!!! Unglaublich toll!!!

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das sieht nach viel Schnippelei, Näherei, etc. aus, aber der Erfolg gibt dir recht: Das ist wunderschön geworden + da kann Leo sich ja freuen. Danke auch noch für die gut nachvollziehbare Erklärung des Acryldruckes. Viele Grüße,
    Marion

    AntwortenLöschen
  4. Den Quilt finde ich ja superklasse!! So richtig was zum Resteabbau. Und erst das Quilting!

    LG Betty

    AntwortenLöschen
  5. Dein Quilt ist toll geworden. Du kennst es ja: Er hat alles was er braucht.
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
  6. WOWOW so viel bunt auf einmal. Ich bin begeistert! Werde bei nächstergelegenheit sofort meine Restekiste durchstöbern. Hoffentlich ist schon genug drin, denn du hast mich gerade echt "angesteckt"!!

    AntwortenLöschen

Die Sicherheitsabfrage muss sein, leider…ich werd sonst mit Quatsch zugemüllt und das ist doof. Aber über "echte" Kommentare von Euch freue ich mich! LG Kristina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...