Donnerstag, 19. September 2013

Malen mit Dekaprint- Siebdruckfarben: Resteverwertung

Neben den diversen Stoffen, die im Atelier so rumfliegen (bzw. rumflogen- denn ich habe sie zum größten Teil schon sortiert), haben sich auch eine Menge Restfarben vergangener Siebdruckkurse angesammelt. Wir bitten die TeilnehmerInnen immer, übriggebliebene Mischfarben grob nach Farbtönen sortiert zusammenzumischen und verwahren diese Farben für den nächsten Kurs. Bei den Acrylfarben, die für Bilder bestimmt sind, ist das gar kein Problem, bei den Stofffarben muss man da schon ein wenig achtgeben. Bei zu alten Resten bin ich mir nicht sicher, ob die Haltbarkeit beim Waschen dann noch so gegeben ist...
Da die Dekaprint- Farben ja auch ein paar Euro kosten und zu schade zum Wegwerfen sind, gebe ich sie gewöhnlicherweise auch zum Drucken mit und auf den Acryluntergründen für Bilder frei- das geht prima.

Aber da wir im November den vorerst letzten Siebdruckkurs haben werden, werden sich diese Farbmengen nicht an einem Wochenende verbrauchen.

Also- ran an Rolle und Pinsel! Ein Teil meiner für Art-Quilts bestimmten Stoffreste habe ich einfach mit den Mischfarben und Weiß und Wasser und einer kleinen Rolle grundiert. Teilweise kann man Probesiebdrucke noch durchschimmern sehen (der Elefant sollte eigentlich mal eine Kissenhülle werden, war mir aber dann zu öde...)

Da diese Stoffe nicht gewaschen werden, ist es auch nicht schlimm, dass die Farben schon ein wenig zäh und klumpig sind...

IMG_1956.jpg

So gefällt er mir irgendwie schon besser...

IMG_1949.jpg

Und ordentlich Farbe "frisst" diese Technik auch. Gut.

IMG_1957.jpg

Und dann gleich noch schnell ein paar Siebdrucke hinterher...





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Sicherheitsabfrage muss sein, leider…ich werd sonst mit Quatsch zugemüllt und das ist doof. Aber über "echte" Kommentare von Euch freue ich mich! LG Kristina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...