Freitag, 29. März 2013

Donnerstag, 28. März 2013

Look inside the Book!


IMG_3224.jpg
Das ist eine Seite aus meinem zweiten, aktuellen Skizzenbuch. Acrylfarbe und Siebdruck. Die Drucke direkt in ein Buch werden nicht perfekt- macht aber nix!












Dienstag, 26. März 2013

Gärtnern = an die Zukunft glauben


Da ist ja wohl was Wahres dran.
Leider kann ich nicht Gärtnern. Zum Einen habe ich keinen Garten und zum Anderen ist meine geliebte 2 m2 Betonplatte, genannt Balkon noch vereist...
Also haben Leo und ich am letzten Wochenende im Wohnzimmer ein wenig "vorgearbeitet".

IMG_3675.jpg
Leo hat zum Geburtstag ein Saatset für Kinder bekommen

IMG_3677.jpg

IMG_3678.jpg
Das werden mal Kornblumen...hoffentlich (es herrscht ein gewisser Erwartungsdruck)

IMG_3680.jpg
Und dann ging`s weiter mit Kokosquelltabletten. Entschuldigung- "Zaubererde"...

IMG_3683.jpg
...sag ich doch

IMG_3691.jpg
das Reindrücken der Samen ging etwas schwer- ich kannte diese Dinger nur mit Torf und hatte das leichter in Erinnerung

IMG_3689.jpg
Es gibt (hoffentlich) zwei Sorten Kletterbohnen, Stockrosen, Ziermais, Sonnenblumen und Zucchini.

Ich denke mir mal, irgendwas wird uns schon den Gefallen tun und keimen auf der Fensterbank, wie gesagt, wir glauben ganz fest an wärmere Zeiten.




Sonntag, 24. März 2013

Winter Wonderland


IMG_1464.jpg
Och, so lass ich mir Winter dann doch gefallen...



Samstag, 23. März 2013

Bunt in`s Wochenende


Normalerweise verkneif`ich mir das. Schnittblumen kaufen. Nicht, weil ich Blumen blöd finde, sondern, weil ich tagsüber ja nie zu Hause bin und meistens gar nichts von den schönen Sträußen habe. Aber, da es ja im Moment Essig ist mit Krokussen, Schneeglöckchen (die paar, die ich in Nachbars Garten erspäht habe sind jetzt bestimmt platt unter dem ganzen Schnee) und anderen Frühlingsblühern, habe ich mir doch am Donnerstag Abend zur Feier des Langen Wochenendes eine kleine Dosis Farbe in die Wohnung geholt.
Das hellt die Stimmung doch gleich ein wenig auf! Hoffentlich scheint heute wenigstens die Sonne...

IMG_1462.jpg

IMG_1431.jpg
Ein Geburtstagsgeschenk...hält sich erstaunlich lange

IMG_1457.jpg

IMG_1458.jpg
die dicken Gänseblümchen mussten auch mit...

IMG_1453.jpg
Und Tulpen natürlich auch!

Die japanischen Kirschzweige und die Hyazinthen sind noch zu- nicht mehr lange, hoffe ich.





Freitag, 22. März 2013

Näh-Freitag!


Heute hatte ich frei.
Also, ab 8.30 Uhr die Waschmaschine vollgestopft (das Geräusch verschafft mir beim Nähen das gute Gefühl, das irgendjemand im Haushalt arbeitet) und ab an die Nähmaschine. Mittags schnell irgendwas gegessen- keine Zeit zum Kochen- Nähzeit ist kostbar- und weitergenäht.
Herrlich.
Und dann entspannt das Kind aus dem Kindergarten geholt, gemütlich (das ist jetzt relativ bei der Kälte)  durch den Park nach Hause gezuckelt, die 3 Waschmaschinenladungen aufgehängt und jetzt ist Wochenende!

Und das ist der Stand der Dinge:
IMG_3660.jpg
Meine Projektboxen. Ich hatte es ja hier schon erwähnt: Da ich mich nicht so recht entscheiden konnte, welches Scrap-Näh-Projekt ich als nächstes machen wollte- weil, sie sind alle toll- mache ich sie halt alle auf einmal bzw. zeitgleich. Der Abwechslung halber :)

IMG_3662.jpg
Scrappy Trip around the World- schon über die Hälfte der Blöcke sind fertig!

IMG_3667.jpg
Und hier lässt sich das Muster schon erahnen- diese Blöcke sind ein wenig zeitaufwändiger, als ich dachte. Dafür sind es nur 32 Stück...:)

IMG_3668.jpg
Und dann noch die "Fliegenden Gänse". Die entstehen so nebenbei aus einem Haufen Dreiecke, die ich vor einigen Jahren für ein anderes Projekt zugeschnitten hatte, welches ich dann doof fand. Und ich konnte es mir nicht verkneifen, ein kleines Stückchen von meinen schneegefärbten Stoffen anzuschneiden.

Tja, da bleibt jetzt nur noch der Pine Burr Quilt... da trau` ich mich noch nicht ran...


Ein schönes Wochenende für Euch!


Kristina



Mittwoch, 20. März 2013

Kristinas Farbpalette


IMG_1413.jpg
Die letzen Tage im Atelier waren seit langer Zeit mal wieder so, wie man sich Atelierarbeit vorstellt- relativ ruhig, wenig Telefon, Jobs (bis auf Kleinkram) erledigt für den Moment.
Zeit zum Experimentieren, Schreiben, Probieren und Malen. Jawohl- Malen. Bis auf die Arbeit in meinen 2 aktuellen Skizzenbüchern (zeige ich Euch ja ab und zu) habe ich ja schon lange nichts "Richtiges" mehr gemalt. Zu Hause geht das eben nur in den Skizzenbüchern und im Atelier war einfach kein Raum und keine Zeit dafür. Der Winter gehörte nun mal meiner Nähmaschine. So viel genäht habe ich tatsächlich schon lange nicht mehr.
Aber, die Tage werden länger und ich beginne, mich wieder in "Malstimmung" zu bringen.
Gar nicht soo einfach, wenn man lange nix gemacht hat.

Das hier ist meine aktuelle Farbpalette:

Weiß  Windsor & Newton Galeria
Paynes Grey  Boesner Acryl Studio
Kobaltblau Taurocolor
Phthalogrün Windsor & Newton Galeria
Magenta  Taurocolor
Indischgelb Schmincke Akademie Acryl

Im Übrigen finde ich es tatsächlich schwierig, aus dem Stehgreif ein schlüssiges Farbkonzept für das nächste Bild hervorzuzaubern- gerade, wenn das Zeitfenster zum Malen nicht so groß ist. Und immer nur Gelb- und Rottöne- weil, die passen immer- ist ja auch langweilig.
Für alle, die mal ohne zu kleckern oder die Stoffstapel hin und herzuschieben Farbkombis ausprobieren wollen, gibt es ein tolles Tool: Den Color Scheme Designer. Ist wohl eigentlich mehr für Webdesigner gedacht, aber um schnell und ohne große Hirnverrenkung unterschiedlichste Farbzusammenstellungen auszuprobieren, finde ich es nicht schlecht- probiert`s doch mal aus!
Gefunden habe ich den Color Scheme Designer bei www.Stoffn.de






Dienstag, 19. März 2013

Was zum Schmökern!


IMG_3637.jpg
Ich dachte, ein wenig Fachliteratur zum Thema könnte nicht schaden, darum habe ich mir ein bisschen was zum Schmökern gegönnt.
Ich pütschere ja zur Zeit gerade mit meinen "Mehlkleister-Batik-Versuchen" rum und habe nach dem 2. Versuch, der immerhin Stoff hervorgebracht hat, der "so Ähnlich" wie das, was ich mir dachte, aussieht, mal ein paar Anleitungen im Internet nachgelesen und werde dann einfach noch mal starten.

Und für das "Breakdown-Printing" lese ich mal vorher wie das geht :)

Die Bücher habe ich übrigens von hier.







Montag, 18. März 2013

Alte Bekannte


IMG_1414.jpg
Im Atelier sind wir derzeit ja immer noch am Hin-und Herräumen, um unser Lager und die neue Atelierfläche herzurichten.
Dabei finden sich auch immer mal wieder fast vergessene Werke an. Diese Collage habe ich vor einigen Jahren im Rahmen eines unserer Collageworkshops angefertigt.

IMG_1415.jpg
Auch ein Workshopbeispiel zum Thema "abblätternde Farbe"

IMG_1416.jpg
Und da wir uns momentan sehr intensiv mit Patina, Rost und Ähnlichem beschäftigen, darf auch dieses Bild mal wieder Tageslicht erblicken.
Mal schauen, was sich sonst noch so findet...







Freitag, 15. März 2013

Achtung Bunt! Ergebnisse vom Schneefärben



snow_dyeing_detail.jpg
Das sind sie nun meine schneegefärbten Knallstoffe. Das charakteristische am Schneefärben sind wohl (soweit ich das im Internet gelesen habe) diese blumigen, aquarellartigen Verläufe der Farben mit sehr starken Kontrasten, was die Intensität der Farbtöne angeht.

snow_dyeing1.jpg
Dieses Stück Stoff lag ganz oben in meinem Färbeeimer und hat vor allem mal die volle Ladung von dem kühleren Rot abbekommen.

snow_dyeing2.jpg
Auch in der oberen Stofflage war dieser Stoff- da geht es schon etwas wilder zur Sache...
snow_dyeing3.jpg
...die beiden hier lagen in der Mitte und sind auch sehr wild geworden- wahrscheinlich etwas zum Kleinschneiden.

IMG_9382.jpg
Da lacht das Hippieherz! Als Überraschung hier die beiden Stoffe, die ganz unten im Eimer lagen. Ich dachte, die würden total einheitlich in einem warmen Rotorangeton daherkommen, weil sie ja komplett in der Farbbrühe lagen.

Eigentlich sollte ich die Tatsache, dass hier immer noch Schnee liegt, ausnutzen, um noch einen Eimer voll Stoff zu färben, aber irgendwie finde ich es hier auf dem Sofa in der Sonne gerade zu gemütlich...:)

Im Übrigen bin ich schon am nächsten Färbeexperiment- habt Ihr schon mal was von "Mehlkleisterbatik" oder so was gehört? Bin ich auch im Internet drüber gestolpert und habe schon einen Versuch gemacht, der grandios in die Hose gegangen ist (die Stoffe sind schön, nur eben anders, als ich es wollte...).

Ich bleib`dran und werde berichten.


Euch ein buntes Wochenende!


Kristina




Look inside the Book!


IMG_3218.jpg
Acryl, Zeichentusche, Siebdruck, Gouache, Stempel.





Donnerstag, 14. März 2013

Schneegefärbte Stoffe!


IMG_3539.jpg
Das hat geklappt! Wenn die Schätzchen gebügelt sind, versuche ich mal, meine Kamera zu überreden, die vielen Knallrottöne halbwegs naturgetreu wiederzugeben.

Schneefärben ist echt cool!



Mittwoch, 13. März 2013

Stoffe färben mit Procion MX- Schneefärben


Mit zweieinhalb Monaten Verspätung hat uns der Winter ja gerade noch mal richtig heimgesucht- hatte ich doch schon fast Bikinigefühle, weil ich vor einigen Tagen echt mal ohne Wollmütze das Haus verlassen hatte, liegt jetzt ordentlich Schnee (noch).
Und woran denkt die ambitionierte Experimentalstoffefärberin bei akutem Schneefall? Genau: Snow dyeing- Schneefärben also.
Das hatte ich im Internet gelesen und habe gestern einfach mal einen Versuch gemacht.
Und zwar so:

IMG_3517.jpg
In einen großen Eimer habe ich zwei zuvor in Sodalösung getränkte Stoffstücke gelegt

IMG_3518.jpg
Oben drüber kam ein Metallgitter mit Füßen aus unserer Mikrowelle (passt zufälligerweise genau zum Eimer)

IMG_3519.jpg
Auf dieses Gitter dann noch mal zwei weiße und ein farbiges Stück Stoff mit Sodalösung getränkt
IMG_3520.jpg
und das zweite Gitter mit höheren Füßen darüber gestellt.
IMG_3521.jpg
Jetzt habe ich wieder Stoffstücke geknüllt auf das Gitter gelegt. So habe ich drei Lagen Stoffe, die sich nicht berühren und die obersten schwimmen später nicht in der Farbbrühe.

IMG_3522.jpg
Und nun ordentlich Schnee obendrauf schippen...

IMG_3523.jpg
Und mit Farbkonzentrat übergiessen.

IMG_3524.jpg
Ich habe Rot, Orange und Gelb verwendet. Den Eimer habe ich dann ins Atelier gestellt und bin jetzt gespannt auf das Ergebnis.




Dienstag, 12. März 2013

Seifen giessen- Kindergartengeschenke


IMG_3425.jpg

In einigen Tagen ist es wieder so weit, und der kleine Leo hat Geburtstag. Und dazu gehört auch, für die anderen Kinder im Kindergarten eine Kleinigkeit mitzubringen. Nun sind Süßigkeiten aber nicht erwünscht und ich bin auch nicht gerade für überragende Backkünste bekannt (und schon gar nicht, was zuckerfreien Kuchen angeht).
Ausserdem darf die Kleinigkeit auch nicht zu teuer sein- bei knapp 50 Kindern ginge das auch ganz schön ins Geld.
Leo hat sich Murmeln zum Verschenken ausgesucht- hier haben wir das Problem, dass diese von den kleineren Krippenkindern verschluckt werden können. Die Lösung: Eingiessen in Seife!
Das haben wir ja letztes Jahr schon einmal gemacht und es hat viel Spaß gemacht.


IMG_3409.jpg
Ich hatte eine Silikonform für "Brownies" besorgt. Diese Backformen sind super zum Seifen giessen geeignet.
IMG_3408.jpg
Zutaten für die Seifen habe ich von hier, für 48 Stücke haben wir ein gutes Kilo transparente Glycerinseife und Duftöle in Orange und Minze gebraucht.
IMG_3414.jpg
Nachdem die Stücke ausgehärtet waren, habe ich die Kanten begradigt und jedes Stück in eine Tüte verpackt.
IMG_3416.jpg
Da bei uns das Thema "Hände waschen" zur Zeit immer viel Diskussionspotential birgt, ist das vielleicht ein kleiner Anreiz, denn irgendwie muss man ja an die Murmel rankommen...








Sonntag, 10. März 2013

Spiderweb-bunt geht es weiter


Also zuallererst möchte ich mich für Euer Feedback zu meinem Legoquilt bedanken! Ich freue mich total über so viel Lob und wenn ich jemanden mit dem Resteverwertungsvirus angesteckt habe, freut mich das auch.
Die positiven Reaktionen auf den letzten Post haben mich dann gleich mal derartig motiviert, endlich die Kommentarfunktion hier im Blog zu reparieren- Google kriegt das ja scheinbar so bald nicht hin...
Geholfen hat mir wieder einmal das Team von Copy Paste Love, wo ich den Link zu Bloggerlatein gefunden habe. Vielen Dank ihr Lieben!

So, und weil Reste verbrauchen Spaß macht und ich es irgendwie doch immer wieder schaffe, an mehreren Projekten gleichzeitig zu werkeln, habe ich dann auch gleich mal das nächste Patchwork-Teil in Angriff genommen: Einen Spiderweb-Quilt. Oder heisst das Muster Kaleidoskop? So genau weiß ich das nicht- macht ja aber auch nix.
Für dieses Muster geht es nicht ganz so frei, wie beim Legostreifennähen. Die einzelnen Teile werden auf Papieren aufgenäht und die Vorlage und Anleitung dazu habe ich aus diesem Buch hier:
(Abbildungen mit freundl. Genehmigung von Dorling Kindersley Verlag GmbH, München)

IMG_3448.jpg

Da konnte ich mal wieder nicht dran vorbeigehen...An diesem Buch gefällt mir besonders, dass die beiden Autorinnen Kathy Doughty und Sarah Fielke für jedes Kapitel je eine Quiltidee unabhängig voneinander umgesetzt haben und so immer zwei zum Teil ganz verschiedene Ergebnisse präsentieren.

IMG_3449.jpg

IMG_3450.jpg
Ja, und der hier soll es nun werden. Ragtime!

IMG_3495.jpg
Und da immer nur Quadrate Nähen auf Dauer ja etwas langweilig ist, habe ich schon mal ein bisschen angefangen...
IMG_3496.jpg
Die ersten 8 Teilchen sind schon fertig- na denn.


Ich wünsch Euch eine bunte nächste Woche!


Kristina




Montag, 4. März 2013

Mein Legoquilt ist fertig!


Legoquilt-2.jpg
Hach, ist doch immer wieder schön, wenn ein Quilt fertig ist! Leo ist auch angetan von seiner neuen Decke- sein Babyquilt wird doch langsam zu klein.

IMG_3389.jpg
Als Rückseite habe ich eine Kinderbettwäsche vom Schwedischen Möbelhaus verwendet, die ich gebraucht für kleines Geld erstanden habe. Und da ich mittlerweile die Umrandungen nicht mehr von Hand annähe, war auch das superschnell erledigt.

IMG_3388.jpg
Für dieses einfache Patchworkmuster, kann man im Prinzip alle Stoffe verwenden, die sich finden. Und das ist auch ein prima Projekt, um ungeliebte Stoffscheußlichkeiten loszuwerden, ohne sie wegwerfen zu müssen. Für diesen Quilt mussten z. B. einige "Bärchen" dran glauben...:)

Die Bezeichnung "Legoquilt" habe ich von hier: Bei www.lazygalquilting.blogspot.com gibt es auch die Anleitung, an die ich mich so ungefähr gehalten habe. Das von Tonia Ricucci genähte Werk, hat allerdings noch vieeel kleinere Einzelteile.

Meine Kurzfassung der Anleitung (der Einfachheit halber vom Atelierblog hierher geholt):
Jede Menge 6cm breite Streifen zuschneiden. Ich habe verschiedenste Stoffreste genommen und darauf geachtet, gemusterte und unifarbene Stoffe zu mischen. Auch Schwarz und Weiß dürfen nicht fehlen.
Die einzelnen Streifen zu Paaren zusammennähen. Die zwei längsten ergeben zusammen die Größe eines Blocks (bei mir ca. 45cm). Dann habe ich Dreierstreifen in der selben Gesamtlänge und kleinere Paare zusammengenäht. Die Farben hab`ich so gemischt, wie es sich grad so ergab. Nähte flachbügeln und alles fein säuberlich zu Stapeln aufschichten.
Vom Kleinkind wild durcheinander mischen lassen..."Mama, darf ich helfen?" (dieser Schritt ist optional)
Die Streifen zu Blöcken zusammenstellen und zusammennähen.

IMG_0564.jpg

IMG_0582.jpg


Mehr selbst gemachte Jungsprojekte gibt es hier.








Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...