Montag, 29. April 2013

Meine zweite "richtige" Tasche!


Erinnert Ihr euch noch an meine Färbe- bzw. Stoffstempel-Aktion zum Thema Pink? Nun habe ich   zur Abwechslung auch endlich mal etwas genäht aus meinem Stoff! Nämlich eine kleine Umhängetasche.

IMG_0506.jpg
Beim Nähen von Taschen ist die Lernkurve ja ziemlich steil (geht mir zumindestens so...) also sind es prima Anfängerobjekte. Rundungen nähen, Keder einnähen, Reissverschussfach, Trageriemen mit Schnallen, Magnetknopf...

IMG_0511.jpg
Für die ganze Tasche hätte der Stoff nicht gereicht, also habe ich noch ein paar andere Stöffchen aus dem Fundus verwendet.

IMG_0510.jpg
Einige der Stempelabdrücke habe ich Freihand gequiltet...

IMG_0507.jpg
...und das ging prima- hatte ich ja bisher nur bei großen Decken gemacht.

IMG_0514.jpg
Diese Einfassung habe ich dann wie ein Quiltbinding von Hand angenäht.

IMG_0513.jpg
Und hier: Mein erstes Reissverschlussinnenfach! Ha!

Insgesamt bin ich ganz zufrieden mit dem Ergebnis- Das nächste Mal muss ich noch etwas weicheres Vlies für den Futterstoff nehmen- der ist beim vielen Hin-und Herwenden ganz schön zerknittert.
Ich denke, das Täschchen nehme ich mit in den Urlaub. Mal sehen, wie es sich in der Praxis bewährt. Den Schnitt und die Veränderungen daran habe ich aus Büchern- ich zeige Euch die Tage noch, welche das sind.




Sonntag, 28. April 2013

Donnerstag, 25. April 2013

Look inside the Book!


IMG_3226.jpg
Eine der älteren Seiten in meinem Buch. Zeichentusche und Acrylfarbe.








Freitag, 19. April 2013

Besser mit Impressum!


IMG_1619.jpg

Heute ist ja mein freier Tag, den ich- wenn`s gut läuft- weitestgehend an der Nähmaschine verbringe.
Wenn`s gut läuft.
Wenn`s nicht so gut läuft, werden HNO-Termine für Leo auf Freitag gelegt und wenn es gar nicht gut läuft, knirscht es beim Aufstehen einmal ordentlich und man fühlt sich gleich mal 30 Jahre älter...
Nun ja. Also sitze ich jetzt mit der Gewissheit, dass der Grund, weshalb das Kind auf manche Fragen nicht antwortet nicht darin liegt, weil die Fragen nicht gehört werden, sondern weil sie ihm nicht passen, wie es scheint, und mit wieder eingerenktem pink kinesiogetaptem Rücken und sexy Halskrause auf dem Sofa vor`m Computer und habe jetzt viel Zeit zum Surfen.

Seit ein paar Tagen bin ich ja Mitglied in einer Community auf Google+. Und diese beschäftigt sich mit DIY und Handarbeit als Beruf. Sehr interessant. Und lehrreich. Manuel war so nett, uns alle daran zu erinnern, dass es nicht schaden kann, sämtliche Social Media Profile mit Impressum zu versehen. Abmahnungen können ja teuer werden.
Na, und damit habe ich mich dann mal beschäftigt. Ich hoffe, ich habe alles richtig gemacht. Wenn Ihr Euch auch über Selbständigkeit und Verkaufen und Vermarktung von Selbstgemachtem austauschen wollt, oder Fragen zu diesen Themen habt, schaut doch mal rein!






Donnerstag, 18. April 2013

Stoff stempeln mit Dekaprint

Der von mir vor einigen Tagen Pink bestempelte Stoff schickt sich an, sich in eine Umhägetasche zu verwandeln. Und einen anderen Stempel mit diesem Motiv habe ich noch. Der Stoff ist ein Stück meiner Mehlkleisterbatikversuche und ich finde, jetzt sieht er ganz schön aus.

IMG_3907.jpg

IMG_3908.jpg
Ich habe inzwischen mal nachgeschaut: Hier kann man diese tollen Stempel bestellen.







Dienstag, 16. April 2013

Mehlkleisterbatik - das war wohl Nix...oder?

Hier sind die Bilder von meinen Versuchen zum Thema "Batikeffekt mit Mehlkleister".
Ich hatte das ja schnell beim Rumsurfen gelesen und dachte: Super- Mehlkleister kenne ich vom Malen- also los.

Für die ersten Stoffstücke habe ich also Mehlkleister gekocht. (Einfach Mehl mit Wasser glattrühren und in kochendes Wasser einrühren, aufkochen lassen fertig. Wie beim Soßen andicken. Die Stoffstücke habe ich dann in den Kleister gequetscht und zum Trocknen auf dem Wäscheständer aufgehängt.
Es war schleimig und glitschig und als der Stoff trocken war, hat er sich prima mit dem Wäscheständer verbunden- Kleister eben...
Ich kann diese Technik nur bedingt weiterempfehlen.
Als ich die brettharten Stoffe dann endlich wieder vom Wäscheständer runter hatte, habe ich die einfach in einen Eimer gedrückt und mit Farbkonzentrat übergossen und stehen lassen.

IMG_3648.jpg

IMG_3647.jpg
Ziemlich unruhig und ganz schön hell und so gar nicht, wie ich dachte. Aber nicht hässlich, finde ich. Um den gekochten Kleister rauszubekommen waren übrigens zwei Waschgänge nötig...


Einige Tage später habe ich dann noch einen Versuch gestartet. Diesmal das Mehl/Wasser Gemisch nicht gekocht und ein Stück Stoff auf einer Folie beidseitig mit der Masse bestrichen. Trocknen lassen, mit leicht verdickter Farbe eingepinselt und ein schönes Beispiel dafür produziert, was passiert, wenn man zu wenig Soda verwendet. Dann klappt die Fixierung nicht richtig und aus meinem schönen, satten Blau wurde das hier...

IMG_3652.jpg

IMG_3653.jpg

Wenn Ihr wissen wollt, wie der dritte Versuch dann ausgefallen ist, klickt hier.
Das Gute ist ja- da ich zur Zeit noch überwiegend Patchwork nähe, kann ich meine Stoffkreationen irgendwann alle irgendwo unterbringen und einige von den Stoffen werde ich einfach nach und nach überfärben/drucken/stempeln/entfärben...


Falls sich jemand von Euch ebenfalls im Färbewahn befindet- ich bin sehr interessiert an Euren Ergebnissen!








Freitag, 12. April 2013

Stempeln mit Procion MX

Draußen ist es immer noch grau- nur, dass wir uns jetzt noch über Pieselregen statt Schnee freuen dürfen...

Da hilft nur: Farbe, Farbe, Farbe!

Deshalb bleibe ich bei Pink und zeige euch meine ersten Versuche, mit verdickter Procion MX Farbe zu Stempeln.

IMG_3654.jpg
Erster Versuch. Als Kreisstempel habe ich eine leere Rolle Packband genommen. Die Farbe war ein wenig zu dünn, deshalb die Spritzer und verlaufenen Stellen.

IMG_3655.jpg

IMG_3658.jpg
Nächster Durchgang in Brombeere- diesmal mit etwas dickerer Farbe. Schon besser.

IMG_3656.jpg

IMG_3898.jpg
Und so sehen meine Stoffstücke jetzt aus. Von oben nach unten:
Stempeln
noch mal Stempeln
Überfärben
Siebdruck mit weißer Dekaprint Farbe

IMG_3899.jpg

Bleibt nur noch die Frage: Was nähe ich denn aus dem ganzen Pink?


Mal schauen...



Donnerstag, 11. April 2013

Look inside the Book!


IMG_3225.jpg
Siebdruck, Acryl, Neonölpastellkreide







Dienstag, 9. April 2013

Pure Pink- so eine Art Stufenfärbung


Anlässlich der Color Me Happy- Aktion von Bine und Andrea habe ich meinen Vorrat an Pink aufgestockt. Da ich ja noch Neuling auf dem Gebiet des Stofffärbens bin, dachte ich mir, eine klassische Stufenfärbung zur Übung könne nicht schaden. Dabei werden mehrere Stoffstücke in Farblösung gleicher Farbe und unterschiedlicher Konzentration gefärbt. Man fängt an mit ganz wenig Farbe und erhöht die Farbmenge dann immer mehr.
Na ja, hätte ich auch noch jeweils gleichgroße Stoffstücke genommen, wäre es auch tatsächlich eine Stufenfärbung geworden. So habe ich jetzt auf jeden Fall viele pinkfarbene Stoffe- einige davon habe ich noch Pink bestempelt- ich denke, damit habe ich meinen Beitrag zum Thema "Pure Pink" erfüllt :)
Die Farbe macht doch immer gute Laune!

IMG_3839.jpg
Der Stofffundus ist auf jeden Fall erstmal aufgefüllt...

IMG_3778.jpg
Mein aktueller Lieblingsstempel...

IMG_3777.jpg
...und da er recht groß ist, geht es auch ganz schnell...
IMG_3776.jpg
Ich weiß gar nicht, ob es diese Schaumstoffstempel von Marabu noch gibt.

IMG_3693.jpg
Ach ja, das waren meine Plastiktüten mit den Stoffen drin. In jede Tüte kam dann eine bestimmte Menge an Sodalösung, Salzwasser und Procion MX Farbkonzentrat.

IMG_3694.jpg
Dann zuknoten, durchkneten und zur Sicherheit in einem Eimer einige Stunden stehen lassen. Ausspülen, Waschmaschine- fertig!



Montag, 8. April 2013

Skizzenbuch


Am vergangenen Samstag hatte ich mal wieder Zeit, in einem meiner zur Zeit aktuellen Bücher zu arbeiten. Auch wenn erst ganz wenige Seiten fertig sind- die leeren weißen Flächen werden immer weniger!
IMG_3838.jpg
Hier hatte ich einen Schaumstoffstempel von Marabu am Wickel, der auch seit Jahren auf seinen Einsatz wartet.
Und der ist super!
IMG_3831.jpg
Kringel

IMG_3830.jpg
...und Siebdruck über Kringeln







Donnerstag, 4. April 2013

Mehlkleisterbatik- Erfahrung oder Offenbarung?


IMG_3706.jpg
Meine Versuchsreihe zum Thema "Batik mit Mehlkleister" ist für`s Erste abgeschlossen. Der 3. Versuch brachte zumindestens ein Ergebnis, welches ungefähr so aussieht, wie ich mir das dachte. An der Konsistenz der Farbe muss ich noch etwas ändern, aber sonst klappt es ganz gut.
Als ich im Internet über diese Färbetechnik gestolpert bin, hat mich neben den Ergebnissen vor Allem die Tatsache angesprochen, Effekte ähnlich wie bei der Wachsbatik erzeugen zu können- nur eben OHNE Wachs und das dazugehörige Erhitzen und Rausbügeln etc.

So habe ich es gemacht:

IMG_3696.jpg
Für den Mehlkleister habe ich einfaches Weizenmehl mit Wasser verrührt- ungefähr zu gleichen Teilen. Mehlkleister ist eine klebrige Angelegenheit- ich empfehle Handschuhe und mit Plastikfolie abgedeckte Flächen! Auf meine mit Folie abgedeckte Arbeitsfläche habe ich  also ein Stück Stoff mit Nadeln befestigt und die Mehlpatze mit einer Rakel gleichmässig auf dem Stoff verteilt.

IMG_3697.jpg
Zähes Zeug diese Mehlsoße...

IMG_3698.jpg
Einen Teil des Stoffes habe ich mit der Kante der Rakel bearbeitet und Muster in die Fläche gekratzt.

IMG_3699.jpg
Diese Technik ist nichts für Ungeduldige. Jetzt muss das Ganze trocknen und das kann, je nach Raumtemperatur, ziemlich lange dauern. Wir haben im Atelier eine Heizkanone- die musste herhalten.

IMG_3700.jpg
Der Stoff wird bretthart und der Mehlkleister bildet eine richtige Kruste auf dem Stoff.

IMG_3701.jpg
Auf der Rückseite ist kein Mehl durchgesickert.

IMG_3640.jpg
Das trockene Stoffstück habe ich jetzt mehrfach zusammengeknüllt. Dabei bricht die Mehlkruste auf und bröselt. An den Stellen kann die Farbe dann später in den Stoff eindringen.

IMG_3702.jpg
Mein Stoff liegt jetzt wieder mit der Mehlkleisterseite nach oben und ich habe leicht verdickte Procion MX Farbe zügig auf der Fläche verteilt. Ich kann noch nicht wirklich gelingsichere Tipps zum Mischungsverhältnis der Farbe mit Verdicker geben, da muss ich noch weiter probieren.

IMG_3703.jpg
Die Unterseite sieht so aus.
Das Stoffstück habe ich dann einfach mit Folie abgedeckt, um es während des Färbeprozesses feucht zu halten.

IMG_3705.jpg
Und so sieht der Stoff nach der Wäsche aus. Eigentlich gar nicht so schlecht- die Farbe war für meinen Geschmack nur etwas zu dünn, so dass an den Stellen, wo ich den Pinsel mit frischer Farbe angesetzt hatte, zu viel durchgesickert ist.

IMG_3704.jpg
Und das ist der Bereich mit den eingekratzten Mustern.

Was meint Ihr zu dieser Technik? Ich zeige Euch demnächst noch mal die Ergebnisse der ersten beiden Versuchsrunden. Falls jemand mehr Erfahrung mit dem Mehlbatiken hat, wäre ich sehr interessiert an Tipps und Tricks bzw. an Werkstücken, in denen diese Art Stoffe verwendet wurden.

Meine nächsten Färbereien werden auf jeden Fall ein wenig farbiger- Pink ist angesagt!










Mittwoch, 3. April 2013

Pine Burr Quilt


pine_burr.jpg
Was ist bunt und rund und ist kein Osterei?

Genau! Das Muster vom Pine Burr Quilt. Es hat mich doch nicht so richtig losgelassen, also habe ich jetzt noch ein 4. aktuelles Patchworkprojekt. An der Ausführung muss ich noch ein wenig tüfteln... Nahtauftrenner sind doch was Tolles, nicht wahr?






Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...