Mittwoch, 31. Juli 2013

Cyanotypie- der Teufel steckt im Detail


IMG_4159.jpg
Cyanotypie ist ganz einfach- eigentlich.
Aber für das "perfekte" Ergebnis werden wir noch Verschiedenes ausprobieren... meine Stoffproben warten noch im Dunkeln auf ihren Einsatz... ich bin gespannt...





Dienstag, 30. Juli 2013

Leos cooles Bagger-Kissen


IMG_4147_Snapseed-2.jpg
Baumaschinen, Feuerwehrautos und Fahrzeuge aller Art stehen bei Leo ja hoch im Kurs- deswegen hat sich auch sehr über das schicke Baggerkissen aus Gabrielles Atelier gefreut, welches er neulich geschenkt bekommen hat. Es gibt aus dieser Serie unter anderem auch noch ein Feuerwehrauto- das steht jetzt auf seiner aktuellen Wunschliste für den nächsten Geburtstag oder Weihnachten oder einfach so ganz weit oben!
Wenn Ihr auf der Suche nach Jungsgeschenken seid- schaut doch mal im Shop von Beate vorbei- dort gibt es fertige Kissen und Taschen aber auch jede Menge Stickdateien.

Das kleine Baggerkissen jedenfalls hat schon einige Kissenschlachten überstanden und ist in Topform!





Freitag, 26. Juli 2013

Nächste Woche mach ich Blau!


Cyanotype
Foto: St Pauls Darkrooms Bristol

Das haben wir im Atelier jedenfalls schwer vor. Und bis wir alle Zutaten, die zum "Blaumachen" erforderlich sind, beisammen haben, bringe ich mich schon mal in Stimmung, nämlich hier:"Klick"

Ich freue mich schon!






Mittwoch, 24. Juli 2013

Verpackungsmüll zu Kinderspielzeug: Parkgarage 2.0


Im Hause Am liebsten Bunt schwingen offensichtlich auch noch andere Familienmitglieder gerne die Heißklebepistole!

Parkgarage_aus_Pappe.jpg

Nachdem das erste Parkhaus nach diversen Abstürzen vom Hochbett etwas mitgenommen war und eh` grad andere Spielzeuge interessanter schienen, wurde es guten Gewissens dem Altpapiercontainer übergeben.
Aber offensichtlich wünschte sich Leo ein neues Modell und das Bauvorhaben wurde an einem Nachmittag in die Tat umgesetzt. Windelkartons sind die besten Bastelpappen überhaupt!

Mein kleiner Beitrag zur Monatssammlung von Made for Boys. Da habe ich übrigens noch ein schickes Exemplar entdeckt. Schaut mal hier!



Dienstag, 23. Juli 2013

Eure Restekisten-Flickentausch Projekte!


IMG_1842.jpg

Nachdem ich ja schon den einen oder anderen Blick (in Echt oder im Netz) auf verschiedene Restekisten-Projekte werfen durfte, habe ich mein Quadratebällchen nun jetzt endlich fertig und hier ist es!
Ich habe wohlweislich auf meine Teilnahme am Stoffstreifentausch verzichtet. Das wäre nämlich wirklich sehr sehr schwer für mich gewesen, mir bei den tollen Stoffen, die da in den Umschlägen waren nicht einfach die "Sahnestückchen" rauszupicken...

Auf jeden Fall findet Ihr hier zwei Linklisten für Eure Flickentauschprojekte. Auch wenn Ihr noch nicht fertig seid- wir freuen uns über Eure Ergebnisse bis jetzt. Bis zum 23. August sind die Listen geöffnet- hereinspaziert!













Mittwoch, 17. Juli 2013

Mein Restetausch-Quadrateprojekt: Es wird rund!

Nach langer Nähabstinenz habe ich jetzt endlich wieder losgelegt. Am letzten Samstag war ja Nähtag im Quilthouse Hamburg und mein Stoffball war genau das richtige Projekt zum Einsteigen. Und Dank vieler vieler Y-Nähte bin ich auch gar nicht fertig geworden und habe noch länger etwas davon :)

IMG_4139.jpg
Die beiden Schablonen habe ich aus festem Kunststoff geschnitten- das Zuschneiden der Stoffe geht leichter als mit Papierschablonen

IMG_4140.jpg
und dann ging`s los...
IMG_4141.jpg
...die Tauschquadrate haben fast gereicht, nur ein wenig Stoff aus eigenen Beständen habe ich dazugetan.





Dienstag, 16. Juli 2013

Lesetipp: Handmade Kultur- das DIY Magazin

Geht es Euch eigentlich auch so? Seit ich mich doch regelmässig im Internet bewege, ist mein Zeitschriftenkonsum drastisch gesunken. Wohnzeitschriften kaufe ich so gut wie gar nicht mehr und auch sonst lassen sich doch viele Infos, Tipps und Anleitungen im weltweiten Netz finden.
Manchmal ist es allerdings auch ganz schön, mal was "Richtiges" zum Schmökern in den Händen zu halten und kein digitales Lesegerät.
Das DIY Magazin von Handmade Kultur ist eines der wenigen Hefte, die ich mir ab und an mal gönne, wenn ich mir eine ordentliche Dosis, Inspiration, Ideen und Tipps holen möchte. Und deshalb fand ich den Aufruf der Redaktion, das Heft hier im Blog vorzustellen, prima.
(Das hier abgebildete Heft wurde mir von der Redaktion zur Verfügung gestellt- die Ausgabe, die ich mir gekauft hatte, war zum Fotografieren schon arg eselsohrig :) )

IMG_4101.jpg
Vielleicht ist das nicht wichtig, aber ich mag Magazine, die auf schönem, festen Papier gedruckt sind...

IMG_4103.jpg
...es gibt schön fotografierte Anleitungen...

IMG_4104.jpg
...und diese Gürteltasche steht auch schon auf der "noch zu Nähen" Liste.

IMG_4102.jpg
In jedem Heft finden sich superviele Verweise auf Kreativblogs, Buchtipps, Projekte, die mit Kindern umgesetzt werden können, Porträts von Design- und Kunstbastlern der unterschiedlichsten Richtungen und und und...


Ich freue mich schon auf das nächste Heft- es erscheint am 29. August 2013




Montag, 15. Juli 2013

Zu Besuch bei: Gabrielles Atelier

Früher habe ich Kontaktbörsen im Internet immer etwas skeptisch beäugt, so nach dem Motto: Da soll man wirklich Leute kennenlernen? Geht das denn? Und wenn ja, wie? Mittlerweile befinden sich in meinen Bekanntenkreis sogar mehrere Familien, die es ohne Internet wohl nicht gegeben hätte. Tja, da kann man mal sehen.
Und ich selber habe auch in den letzten Kreativ- Bloggerjahren die eine oder andere nette Internetbekanntschaft gemacht. Meistens bleibt es ja beim Briefwechsel wegen der Entfernung, aber manchmal stellt man auch fest, dass man gar nicht so weit voneinander entfernt wohnt.
Ein paar neue Kontakte habe ich ja im Rahmen unseres Restekisten-Flickentauschs geknüpft und letzte Woche war ich dann einfach mal zu Besuch bei Beate von Gabrielles Atelier. Besser gesagt, waren Leo und ich zu Gast bei Beate und ihrer Familie- Gabrielles Atelier ist nämlich ein Familienbetrieb, was ich sehr Klasse finde. Bei leckerem Kuchen, Tee und Saft haben wir uns ausgetauscht, geplaudert und ich habe einen kleinen Einblick hinter die Kulissen eines Kreativ-Online-Unternehmens geworfen.
Unter dem Label Gabrielles Atelier könnt Ihr bestickte Kissen und Taschen erwerben und ganz ganz neu ist jetzt der Stickdateienshop, der laufend erweitert wird!
Sticken war bisher ja noch nicht so mein Thema, aber da ich ja schwer mit einer neuen Näh/Stickmaschine liebäugele (das ist aber eine andere Geschichte für einen anderen Post) hat mich die Entstehung der Motive von der Skizze zum fertigen Produkt bzw. der Datei sehr interessiert. Zugegebenerweise hatte ich mir das mit der digitalen Umsetzung eines Motivs auch irgendwie einfacher vorgestellt...

IMG_4132_Snapseed-2.jpg
...nun, DAS ist auf jeden Fall mal eine amtliche Stickmaschine würde ich sagen!

IMG_4134_Snapseed-2.jpg
Nach jeder Farbe Garn wechseln braucht man hier wohl nicht...

IMG_4136_Snapseed-2.jpg
Und es gab viele Schubladen mit Garnrollen in allen Farben- wie ein großer Malkasten!

Gabrielles_Modellautos_Snapseed.jpg
Originalfoto: Gabrielles Atelier

Und daraus entstehen dann unter anderem diese entzückenden kleinen Autos!
Leo hätte den Musterquilt mit der Autosammlung am liebsten direkt eingepackt, so gut haben sie ihm gefallen. Das ging nun nicht, aber er durfte ein tolles Baggerkissen mit nach Hause nehmen- das zeige ich Euch auch noch bei nächster Gelegenheit!
Schaut doch mal bei Gabrielle bzw. Beate vorbei- es lohnt sich!





Donnerstag, 11. Juli 2013

Fruity Orange- Siebdruck mit Reliefdruckpaste

Neben den "normalen" Siebdruckfarben gibt es ja noch eine ganze Reihe weiterer Produkte, um Spezialeffekte, wie Metallic, Neonfarben oder samtartige Oberflächen beim Siebdruck zu erzeugen. Dazu gehört auch Reliefdruckpaste, die unter Hitzeeinwirkung aufschäumt und so einen dreidimensionalen Druck erzeugt.
Vor ewigen Zeiten hat so eine Dose mal den Weg in`s Atelier gefunden und wartete eigentlich die ganze Zeit darauf, endlich mal ausprobiert zu werden.
Das Drucken und Aufschäumen hat super geklappt und ich war dann sehr gespannt, wie die Stoffe gefärbt aussehen würden, bzw. ob die plastischen Stellen auch Farbe annehmen würden.
Das taten sie nicht, allerdings hat sich die schöne "Plusterfarbe" beim Auswaschen der Stoffe auch mehr oder weniger komplett verabschiedet.
Inzwischen habe ich mir dann die Gebrauchsanweisung mal besorgt und gelesen (kann nie schaden, oder?) und denke, es liegt daran, dass ich nicht lange genug gebügelt habe. Das werde ich also noch mal testen müssen.
Der auf diese Weise entstandenen Batikeffekt ist allerdings auch ganz schön und ich werde die Stoffe auf jeden Fall irgendwo mit einarbeiten.

IMG_3338.jpg
Verarbeiten lässt sich die Paste wie ganz normale Siebdruckfarbe auch...

IMG_3341.jpg
...nach dem Trocknen schäumt die Farbe auf, wenn man ihr mit Wärme zu Leibe rückt.

IMG_4106.jpg
Nach dem Färben bzw. Auswaschen war der Schaumeffekt dann dahin...

IMG_4107.jpg
...aber so sieht der Stoff auch schön aus.

IMG_4113.jpg

IMG_4114.jpg

IMG_4115.jpg
Die Rückseite ist fast schöner als die Vorderseite :) Leider hat sich auch hier die Struktur verabschiedet, aber was soll`s- nächstes Mal klappt`s bestimmt!

Dieses Färb-und Druckexperiment ist mein Beitrag zur Juliausgabe der Color Me Happy Fotoaktion von Bine und Andrea. Da gibt es noch mehr Orangenes zu stöbern!











Dienstag, 9. Juli 2013

Workshop Acryl und Siebdruck


Vorletztes Wochenende fand im Atelier unser Workshop Acryl und Siebdruck statt. Es war ein schönes Wochenende- Anfänger und fortgeschrittene "Druckerinnen" haben harmonisch neben- bzw. miteinader gearbeitet und es sind spannende Bilder entstanden, die jetzt darauf warten- auf Keilrahmen gespannt- die Wände zu schmücken.

IMG_4044.jpg

Siebdruckworkshop_Kristina_Schaper_4064.jpg





Montag, 8. Juli 2013

Siebdruck mit ProcionMX Farben- die ersten Ergebnisse

Der Workshop am Wochenende war sehr schön und ich habe viel dazugelernt. Das Siebdrucken mit diesem Farbsystem ist ja doch so ganz anders, als mit den Stofffarben auf Acrylbasis, die wir sonst verwenden.
Vor allen Dingen ist es mal: entspannend!
Das nervige Auswaschen und Reinigen der Siebe mit Hochruck fällt nämlich mehr oder weniger komplett weg, weil die Druckpaste wasserlöslich bleibt.
Super!
Gewöhnungsbedürftig ist allerdings, dass die Farben beim Drucken sehr viel kräftiger und leuchtender sind als später, wenn die Stoffe gewaschen sind. Das musste ich leider bei einigen meiner Stoffe feststellen, einige Farben sind doch sehr stark ausgeblichen (vielleicht habe ich auch zu wenig Soda genommen?)
Vielleicht sind die Stücke auch zu schnell getrocknet- es war ja sehr warm und die Folien zum Zwischenlagern waren nicht ganz geschlossen? Hmm. Wie dem auch sei- da muss ich einfach noch mal weiterprobieren. Das lohnt sich nämlich auf jeden Fall! Die Procion Farben enthalten keine Pigmente und keinen Binder, sondern nur lösliche Farbstoffe, die in die Fasern eindringen. So bleiben auch dünne Stoffe wie Seide oder Batist schön weich und fliessend. Das ist bei den Textilfarben, die ich sonst benutze anders.
Auch sonst habe ich ein paar wertvolle Tipps und Techniken mitgenommen, die ich weiter vertiefen möchte.

Ein paar Bilder schon mal jetzt- ich habe die Stoffe vor dem Waschen fotografiert.

IMG_4116.jpg
Diesen Stoff hatte ich zuvor hellgrün eingefärbt (meine Knipse kam mit dem Maigrün irgendwie nicht klar) Das Muster ist in Papierschablonentechnik bedruckt. Viele kleine Dreieckschnippsel wurden unter dieses Sieb gelegt. Supereinfach- superschick!

IMG_4118.jpg
Hier noch mal die Papierschnippselmuster mit Käfersieb von mir...

IMG_4120.jpg
...und in Kombination mit Rosen. Ich glaube, ich brauche auch ein Rosensieb :)









Sonntag, 7. Juli 2013

Buchtipp: Seams to Me von Anna Maria Horner


Ich hatte es ja schon erwähnt- wieder ein neues Nähbuch in meiner Sammlung :)

IMG_4096.jpg
"Seams to Me" könnt Ihr hier bestellen, falls es euch gelüstet...

IMG_4097.jpg
Für den Restekisten-Flickentausch sollen sich meine Quadrate in dieses schnuckelige Bällchen verwandeln.

IMG_4098.jpg
Und dieses Nadelkissen muss ich auch noch unbedingt herstellen- das wär`doch was für den nächsten Nähsamstag, gell?





Samstag, 6. Juli 2013

Färben mit ProcionMX- Wohin mit den Resten?


Meistens rühre ich zuviel Farbkonzentrat an. Und Wegschütten ist eindeutig zu schade. Die Konzentrate halten sich in verschossenen Gläsern zwar einige Tage (wenn man es jetzt nicht darauf anlegt, Farbtöne hundertprozentig nachfärben zu wollen), aber mir ist es lieber, wenn alles aufgebraucht wird. Und was gibt es schöneres, als zum Schluss alles wild zusammenzukippen und sich überraschen lassen, was draus wird? Erinnert mich sehr an`s T-Shirt Batiken früher zu Schulzeiten!

IMG_4082.jpg
Ein recht großes Stück Stoff wurde in Sodalösung getränkt und zum Teil in einen Plastikcontainer gelegt. Dann habe ich Türkis draufgegossen und ein wenig gewartet...

IMG_4083.jpg
Den restlichen Stoff vorsichtig obendrauf drapiert und zur Hälfte mit Blau/Indigo und Orange übergossen.

IMG_4084.jpg
So sah das dann am nächsten Tag aus.

IMG_4110.jpg
So am Stück ist dieses wilde Batikmuster ja doch schwer erträglich- aber ich weiß ja: kleingeschnippelt im Patchwork sieht das ganz anders aus!



Freitag, 5. Juli 2013

Färben in der Tüte mit ProcionMX- Wochenendvorbereitungen


Dieses Jahr gestaltete sich bisher- was meine Teilnahme an Kreativ-Kursen bzw. Workshops angeht- ja ziemlich zäh. Einige Veranstaltungen, auf die ich mich schon gefreut hatte, mussten kurzfristig abgesagt  werden- wie schade.
Deswegen freue ich mich jetzt ganz doll, dass ich gleich mit Sybille zum Siebdruckkurs in`s Quilthouse Hamburg starte! Siebdrucken mit ProcionMX Farben. Und das heute und den ganzen Samstag lang! Juhuh!

Als Vorbereitung dafür haben wir eine kleine Färberunde eingelegt, mit dem festen Vorsatz, zart gefärbte Stoffe für die nachfolgenden Siebdrucke herzustellen. Irgendwie schaffe ich das mit den zarten Farben ja nur höchst selten. Die Procion Farben sind soo leuchtend, dass es regelmässig mit mir durchgeht...:)
Ich glaube, Sybille ging es ähnlich- zum Glück haben wir noch weissen Stoff übrig, falls unsere zu intensiv geworden sind.
Ich bin auf jeden Fall gespannt auf den Workshop und wünsche Euch ein schönes Wochenende!

IMG_4074.jpg
Wir hatten verschiedene helle Baumwollstoffe vorgewaschen...

IMG_4075.jpg
...und in Gefrierbeutel geknüllt.

IMG_4077.jpg
Die vorbereiteten Farbkonzentrate wurden zusammen mit Sodalösung...

IMG_4081.jpg
...zu den Stoffstückchen gegossen und vorsichtig durchgeknetet. Zur Sicherheit kamen die Beutel dann über Nacht in einen Plastikeimer (was auch sehr gut war- zwei sind ausgelaufen).

IMG_4086.jpg
Von Hand ausgespült sehen die Stoffe richtig knallig aus

IMG_4112.jpg
Aber nach einer Runde in der Waschmaschine ist die Farbigkeit ein wenig schwächer und die batikartigen Strukturen kommen schön zur Geltung.

Mal sehen, wie die Stoffe am Sonntag aussehen!






Montag, 1. Juli 2013

Das Spiderweb wächst...


So langsam kann man erkennen, wie der Quilt wird. So richtig viel konnte ich in der letzten Zeit nicht nähen, weil die Nähmaschine durchgecheckt wurde und ich auch so zu nicht wirklich viel mehr gekommen bin, als mit dem "normalen" Alltag klarzukommen.
Aber nun geht es weiter und hier sind (mit nur einem Tag Verspätung) meine Bilder der "Jahresdecke" von Herzekleid.

Ob ich die bis zum Herbst fertigkriege? Na, ich weiß ja nicht...

IMG_3982.jpg

IMG_3983.jpg

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...