Donnerstag, 23. Januar 2014

6366 Patchworkblöcke!


IMG_4430.jpg
Am Wochenende bin ich seit langer langer Zeit mal wieder in der Hauptfiliale der Hamburger Bücherhalle gewesen und habe mich für die nächsten Wochen mit Lesestoff eingedeckt. Da ich ja schon lange ein großer Fan von diesem Blog hier bin, spiele ich auch schon länger mit dem Gedanken, mal so ganz unterschiedliche, klassische, traditionelle Patchworkblöcke zu nähen. Gerne auf Papier, und die dann zu einem bunten Sammelquilt zusammenzusetzen.
Ich weiss, ich weiss- da werde ich in der nächsten Zeit zwar nicht mit anfangen, weil ich noch genug andere, angefangene Sachen habe (wie eigentlich immer), aber mir ein paar schöne Muster aussuchen und die schon mal abzuzeichnen bzw. zu kopieren, geht ja auch so nebenbei.
In meinen Bücherkorb sind gewandert: 365 Patchwork Blöcke von Linda Causee, erschienen im OZ-Verlag, 501 Patchwork-Blöcke von Joan Lewis und Lynette Chiles, erschienen bei Th. Schäfer, Hannover und 5500 Patchwork-Blöcke von Maggie Malone, erschienen bei Knaur. Diese Bücher gibt es wohl nur noch gebraucht, falls Ihr sie kaufen wolltet...

IMG_4431.jpg
Bei den 365 Blöcken ist jeder einzelne netterweise schon im Originalformat abgebildet- sehr praktisch...

IMG_4432.jpg
5500 Blöcke, die man dann jeweils auf die passende Größe zeichnen muss- keine Nähanleitung, aber riesige Auswahl.

IMG_4434.jpg
Die 501 Patchworkblöcke sind hier recht klein- aber bei jedem ist eine kurze Anleitung dabei und es werden auch ganze Quilts mit den im Buch vorgestellten Blöcken gezeigt.

Ich habe auf jeden Fall was zu Schmökern- das Wetter ist ja schlecht genug. Und bis ich mich durch diese Auswahl durchgearbeitet habe, wird mit Sicherheit noch einige Zeit vergehen.





Kommentare:

  1. Tolle Bücher, an so was komme ich auch nicht vorbei. Ein englisches von Maggie Malone habe ich mal günstig eingesammelt. Farmer's Wife Sampler Quilt - Laurie Aaron Hird mit CD hab' ich obenauf liegen. Am meisten fasziniert mich allerdings, klassische Blocks mit Rollschneider in Streifentechnik effektiver zu erzeugen wie z.B. hier: http://123-nadelei.blogspot.de/2013/05/kissenbezug-9-patch-technik.html
    Nachteil ist, dass dann kleine Reststücke liegen bleiben.
    Viel Spaß beim Stöbern in den Blöcken.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ute,
      vielen Dank für den Tipp- ich denke auch, dass ich diese Streifentechnik sehr gut zeitsparend einsetzen lässt- mal sehen, wann ich dazu komme, das anzugehen...ich habe Anfang der Woche noch ein größeres DIY Projekt am Wickel, welches mich dann erst mal eine Weile auf Trab halten wird :)

      Aber ich habe sowieso noch gar kein Farbkonzept...

      VG

      Kristina

      Löschen
    2. Vorfreude = schönste Freude und Du könntest mit geschlossenen Augen in die Stoff-Vorräte greifen ;-))
      Gutes Gelingen zum DIY.

      Löschen

Die Sicherheitsabfrage muss sein, leider…ich werd sonst mit Quatsch zugemüllt und das ist doof. Aber über "echte" Kommentare von Euch freue ich mich! LG Kristina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...