Donnerstag, 2. Januar 2014

Ausblicke


IMG_0959.jpg
Als sich vorletztes Jahr so ganz langsam abzeichnete, dass ich in meiner Arbeits- und damit Lebenssituation nicht dauerhaft zufrieden sein würde, habe ich natürlich auch viel und intensiv über Alternativen nachgedacht. Und eines war für mich auf jeden Fall klar- egal, wo die Reise hingeht, Bloggen wollte ich unbedingt weiter. Der 2010 in`s Leben gerufene Atelierblog "artverwandt" hat mir über die Jahre großen Spaß gemacht und das Projekt ist mir sehr an`s Herz gewachsen. Blöderweise ging das nur mir alleine so und es gab immer wieder Unstimmigkeiten über Inhalt, Umsetzung etc.

Deshalb war für mich als allererstes mal wichtig, ein neues Blog nur für mich und von mir zu starten.
Unter dem Namen "Am liebsten Bunt" schreibe ich jetzt über alles, was mir so zu diversen Kreativ-Themen so einfällt, über Gelungenes und Missglücktes, Angefangenes und Vollendetes, Gefärbtes, Bedrucktes, Gemaltes, Gebasteltes...was halt gerade so ansteht. Und ein wenig über Familie und Persönliches ab und an...

Weil genau das für mich ja auch die Faszination von so vielen Blogs ausmacht- dem oder der Schreiberin ab und an mal über die Schulter schauen zu dürfen und ein wenig an Entwicklungen, Erfolgen, Hochs- und Tiefs und eben dem Leben teilnehmen zu dürfen. Ganz abgesehen von den unzähligen, großartig geschriebenen und mit viel Mühe, Liebe und Kenntnis umgesetzten Anleitungen, Beschreibungen zu diversen Themen, die mir schon oft weitergeholfen haben.

IMG_0979.jpg
Dieses Blog sollte erst einmal die Grundlage bilden- der Ausgangspunkt sozusagen- um mit Leuten in Kontakt zu bleiben, neue Leute kennenzulernen um dann irgendwann vielleicht einmal mit einer neuen Idee, einem kleinen Laden, neuen Kursen oder Ähnlichem zu starten.

Nun habe ich in der letzten Zeit wohl feststellen müssen, dass es für mich erst einmal wichtig war, mit Altem abzuschliessen, bevor ich mich voll und ganz auf etwas Neues konzentrieren kann. Deshalb habe ich im letzten Blogjahr 2013 auch lang nicht alles von dem umsetzen können, was ich mir an Zielen vorgenommen hatte. Beispielsweise beim Layout und der Gestaltung eines Headers und eines schönen Logos für Am liebsten Bunt.

Und da das "wirkliche" Leben ja auch ab und an die eine oder andere Überraschung für uns bereithält, haben sich im Laufe des Jahres die Pläne dann noch einmal geändert und vieles ist in Bewegung.

Und so habe ich mir für die weitere Blogzeit keine konkreten Ziele wie "zum soundsovielten will ich dies und das organisiert/umgesetzt haben..." vorgenommen sondern habe einige ganz allgemeine Schwerpunkte für mich formuliert, an denen ich in der nächsten Zeit arbeiten möchte, und die dann - so denke ich mir- wohl auch hier inhaltlich auftauchen werden.

IMG_0921.jpg
Ich hatte ja schon vor ein paar Tagen geschrieben, dass ich mich verstärkt dem Thema Fotografie widmen möchte- da geht meiner Meinung nach noch was und so will ich demnächst meine kleine Kompakte mal wieder gegen eine Spiegelreflexkamera aus dem Familienfundus austauschen. Auch zum Thema Rechnerarbeit und Bildnachbearbeitung will ich noch mal ein paar Nachhilfestunden nehmen.

Seit längerer Zeit möchte ich wieder verstärkt die Nähmaschine gegen Pinsel und Farbe tauschen. Nicht gerade der günstigste Zeitpunkt, wenn gerade kein Atelier zur Verfügung steht. Aber- ganz ehrlich: In dem Riesenraum war in den letzten Jahren vor lauter Arbeit für mich auch kein Raum, für eigene Arbeiten. Also, ich nehme die jetzige Situation mal als Herausforderung, auch unter nicht optimalen Bedingungen am Ball zu bleiben. Stichwort: kleine Formate, Gouache statt Acryl, Skizzenbücher statt XXL Leinwand.

Wobei, wo ich das gerade so schreibe...eigentlich bin ich künstlerisch auf der Suche, Malerei, Collage und textiles Arbeiten in irgendeiner Weise unter einen Hut zu kriegen. Wenn ich nähe, vermisse ich malerische Komponenten und umgekehrt. Erste Schritte habe ich bereits unternommen und mit den mit Stofffarbe gemalten Stoffen klappt die Näherei schon mal ganz gut. Da werde ich dranbleiben und berichten.

Neben dem ganzen technischen Kram und Gestaltungseffekten möchte ich mich verstärkt mit künstlerischen Grundlagen, wie Komposition, Farbstudien und Bildfindung beschäftigen. Was nützen 200 verschiedenen Effekte, wenn ich nicht weiß, was auf das Bild drauf soll?

Ja, und dann möchte ich an dem Thema "Textile Bücher" dran bleiben- das finde ich auch sehr spannend.

Ich glaube, dass sind im Moment meine Hauptthemen für das nächste Jahr- nicht wirklich Konkretes- da werden der Alltag und spontane Launen schon für sorgen- sondern Richtungen, in die es vielleicht gehen wird- ich freue mich drauf!

IMG_0917.jpg


Ach ja, dieses Jahr haben sich Bine und Andrea eine neue monatliche Mitmach-Aktion ausgedacht. Besser eine Mitschreib-Aktion...und dieses Mal geht es um die Guten Vorsätze. Na das passt doch!
















Kommentare:

  1. ich bin wirklich aucf deine Werke die Du uns hier zeigen wirst sehr gespannt. İch finde es auch so toll wie du alles Dir klipp und klar vornehmen kannst. İch wünschte ich könnte auch für mich so strukturiert sein. naja jeder hat seine staerken oder? das kunterbunte werden tollen arbeiten sein bestimmt. İch bewundere auch deine ganze quilt arbeiten. ist das nich so ein wenig malen mit buntem stoff??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dilek,
      ja, "Malen mit buntem Stoff" trifft es für mich wirklich ganz gut! Als Ersatz für die Malerei habe ich das Patchworken mal angefangen- das ging mit Baby prima... :)
      Viele Grüße
      Kristina

      Löschen
  2. Hallo Kristina,
    in einiger Hinsicht geht es mir ähnlich wie Dir, auch bei mir spielt Fotografie eine Rolle: http://fotozo.wordpress.com/ . Da bin ich auch beim Nähen in Flächengestaltung, goldener Schnitt ... und Farbkombination. Gerne würde ich die beiden Themen auch öfters miteinander Verbinden, dachte mal dass über Maschinensticken was geht, bin inzwischen aber eher zum Stoffstückeln abgedriftet.
    Über Kommerzialisierung denke ich auch nach, etwa in Form von Tutorials. Am Ende bin ich aber oft froh, etwas fertig gestellt zu haben und einigermaßen Fotos dazu. Statt ein Tutorial fange ich dann was anderes an.
    Mit Farben gestalte ich auch gerne, allerdings ganz in Anfangsschuhen.
    Wenn alles aus einer Hand kommt: Nähen/Färben/DIY, Fotografieren, Bloggen braucht auch alles seine Zeit und es gibt ja auch immer noch ein reales Leben ...
    Meine Besten Wünsche für 2014
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ute,
      Danke für deine Worte! Ich denke auch-lassen wir es ruhig angehen- man hat ja nur zwei Hände! Habe mich auf deinem Fotoblog umgeschaut- wirklich schöne Bilder- die Fachwerkhäuser haben mich sehr an meine Zeit zwischen Harz und Solang erinnert, hach ja... :)
      LG
      Kristina

      Löschen
  3. Ich freue mich, Deinen neuen Weg lesend zu begleiten und zu sehen, wohin sich alles entwickelt.
    Veränderungen stehen einfach ab und an an und Blog ändern ihre Ausrichtung. Ich grüble da auch immer so ein bißchen, aber kann das gar nicht so in Worte fassen.
    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Natascha,
      ich bleibe an deinem Blog auf jeden Fall auch dran- wer weiß, wo es uns noch so hinverschlägt :)
      VG
      Kristina

      Löschen
  4. Hallo Kristina,
    schöner Blog! Bin gespannt auf weitere Artikel!
    Mir geht es so ähnlich wie dir, wenn du das Nähen durch Stricken/Häkeln ersetzt.
    Ursprünglich wollte ich malen. Ich hatte so viele Ideen im Kopf (und irgendwie kreisen die da immer noch). Dann habe ich Fotografieren anstatt Skizzenblog entdeckt, um Momente festzuhalten und nun bereite ich gerade meine erste Fotoausstellung vor :-)
    Außerdem sitze ich abends oft da und häkle (große) Decken. Es ist fast wie meditieren, weil die Handbewegungen immer die gleichen sind.
    Das Malen/Zeichnen rückt dabei immer weiter in den Hintergrund, aber mein erster Vorsatz für dieses Jahr: Zeichnen bzw. Malen. Schon, damit diese kreisenden Ideen endlich mal "Gehör" finden, da sie mich ein wenig "umher treiben"
    Viele Grüße,
    Carola

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde deine Vorhaben klingen alle sehr spannend und ich wünsche dir ganz viel Erfolg in der Umsetzung und ein tolles 2014!
    Schön, dass du bei Short Stories dabei bist.
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen

Die Sicherheitsabfrage muss sein, leider…ich werd sonst mit Quatsch zugemüllt und das ist doof. Aber über "echte" Kommentare von Euch freue ich mich! LG Kristina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...