Mittwoch, 12. März 2014

Happy Scrappin`


Puh, ganz schön lange her, der letzte Blogeintrag hier…

Mit den wahnsinnsaufregenden DIY und Nähabenteuern kann ich zur Zeit tatsächlich nicht dienen. Nicht, dass es mir an Ideen und angefangenen Sachen mangelte, aber ich merke, so hundertprozentig rund läuft mein neuer Alltag als "stay at home Mum" noch nicht. Irgendwie war es doch leichter, dem alltäglichen Haushaltschaos mit dem Gang zur Arbeit guten Gewissens zu entfliehen und dann jemanden zu bezahlen, der das erledigt, als das selber zu machen und dabei noch die Zeit zu finden, sich in Ruhe an den Nähtisch zu setzen.

Alles eine Frage der Organisation? Ja, wahrscheinlich…

Der nächtliche Schlafentzug trägt natürlich auch ein wenig dazu bei, dass ich Vormittags nicht gerade putzmunter und hellwach aus dem Bett springe :) Obwohl der kleine Oskar doch ein recht pflegeleichtes Babyexemplar ist. Auf jeden Fall bin ich jetzt körperlich wieder soweit hergestellt, dass ich mich einem weiteren Nebenbei-Projekt persönlicher Natur widmen kann: Abnehmen! Genau wie bei Leo auch, habe ich in der Schwangerschaft gefuttert wie ein Scheunendrescher und entsprechend zugelegt. Von den 30 (!) Kilo sind zwar mittlerweile 15 wieder runter, aber der Rest muss auch noch dran glauben. Als Schwangere hat man dem dicken Hintern ja einen häufig noch viel dickeren Bauch entgegenzusetzen und das Gesamtbild ist dann- wenn auch nicht schön- aber wenigstens stimmig. Ist der Bauch dann weg, macht sich der verbliebene Speck dann leider nicht mehr sooo cool. Und tatsächlich gehöre ich nicht zu den Frauen, die wie Frau Klum 14 Tage nach der Entbindung rank und schlank wieder über den Laufsteg stöckeln. Deshalb gibt es jetzt hier Naturbuttermilch statt Sahnejoghurt, Fastensuppe statt Lasagne und jede Menge homöopathisch verdünnte Saftschorle statt Limo. Und ab Ende März steht dann Fitnessstudio und Power-Walking mit Kinderwagen im Stadtpark auf dem Programm. So weit so gut.

IMG_4448.jpg
Also puzzele ich hier so nebenher an meiner Jahresdecke und vergnüge mich damit, meine Stoffe zu sortieren und in bunten Schnippseln zu wühlen. Entspannt ungemein! Und Dank einer äußerst großzügigen Stoffrestespende meiner Freundin, die neulich zum Babygucken zu Besuch war, macht das noch mehr Spaß als eh` schon. Vielen Dank, liebe Elske, für das Stoffmitbringsel!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Sicherheitsabfrage muss sein, leider…ich werd sonst mit Quatsch zugemüllt und das ist doof. Aber über "echte" Kommentare von Euch freue ich mich! LG Kristina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...