Sonntag, 30. November 2014

Workshop mit Heide Stoll-Weber: Entwurf von Miniaturquilts

Eigentlich hatte ich an dieser Stelle einen beschaulichen Adventspost so ganz klassisch bebildert mit brennender Kerze an Tannengrün in der Nähe von Mandarinen und Nüssen und im Vordergrund die selbstgebackenen Schoko-Zimtsterne neben der Punschtasse oder so geplant.

O.K. Der allgemeine Dauererkältungszustand innerhalb der Familie hat sich pünktlich zum Advent in Grippe beim Einen und Bindehautentzündung beim Anderen gemausert. Also wurde das Keksebacken auf nächste Woche verschoben (falls ich nicht in den nächsten Tagen schlapp mache…). Die Nüsse sind noch in den Tüten, das Tannengrün liegt auch noch in der Ecke, den Hirschbraten habe ich dann heute Mittag alleine zu mir genommen- immerhin habe ich eine Kerze auf den Tisch gestellt und angezündet- und der Rest des Tages ist mit anderem blöden Tüddelkram rumgegangen. Großartig.

Und deshalb erinnere ich mich lieber an das letzte Wochenende, denn das habe ich im Quilthouse Hamburg bei einem Workshop mit Heide Stoll-Weber verbracht.

Bildfindung, Entwurf und Komposition waren das Thema. Wir haben nach Heides Methode einiges an Entwurfsarbeit gemacht und davon dann ein Teil in Stoff zu einem Miniaturquilt umgesetzt.

Der Workshop war toll und ich möchte gerne noch mehrere meiner Mini-Designs in Stoff oder mit Farbe umsetzen. Fotos habe ich diesmal nur ganz wenige, aber für einen kleinen Eindruck reicht es denke ich.
Zu Schade, dass diese Kurse immer sooo schnell zu Ende sind- ich hätte gerne noch intensiver gearbeitet und noch ein größeres Teil angefertigt. Viele "Nähprobleme" -besonders Kurven- erledigen sich nämlich, wenn das ganze Werkstück entsprechend groß ausfällt.

IMG_5273.jpg
Diese Skizze habe ich in mehreren Varianten in Graustufen umgesetzt dann vergrößert und Nähte gesetzt.

IMG_5272.jpg
Kommentar der Kursleiterin: "Spannendes Teil- ich möcht`s nicht Nähen müssen :)" Ich habe zwischendrin tatsächlich ordentlich geflucht, habe mich aber durchgebissen und irgendwann auch das Ding mit dem improvisierten Zuschneiden mit glattem Kopierrädchen (Wunderwaffe, ich sag`s Euch!) geschnallt…

IMG_5274.jpg
…Nähübung aus den Resten. Ich mag meinen grauen Damast, den ich im Frühsommer gefärbt hatte.

IMG_5275.jpg
Ja, das war für dieses Jahr erst einmal der letzte "Nähkurs".
Jetzt heißt es erst einmal das Gelernte umzusetzen und das wird mich die nächste Zeit ausreichend beschäftigen.








1 Kommentar:

  1. Liebe Kristina,
    wie geht das, was ist das: "...improvisierten Zuschneiden mit glattem Kopierrädchen"?
    Deine Miniquilts sind schön und deine selbst gefärbten Stoffe gefallen mit soooo gut!
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen

Die Sicherheitsabfrage muss sein, leider…ich werd sonst mit Quatsch zugemüllt und das ist doof. Aber über "echte" Kommentare von Euch freue ich mich! LG Kristina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...