Samstag, 31. Mai 2014

Die Ergebnisse der ersten Färberunde

Nun sind sie alle gewaschen, getrocknet und gebügelt meine neuen Stöffchen. In "Echt" sind die Farben noch schöner- da kommt meine kleine Knipse nicht so richtig mit klar.
Aber mit dem Ergebnis meiner Stufenfärbung bin ich sehr zufrieden. Manchmal lohnt es sich doch, sich ein wenig zusammenzunehmen und etwas genauer zu arbeiten.

IMG_4719.jpg

IMG_4718.jpg
Ich hatte ja eine alte Damastbettwäsche zerlegt und ich finde, das Muster kommt trotz des etwas strukturierten Musters noch schön zur Geltung.

IMG_4717.jpg
Das sind meine beiden Färberunden: Oben von Salbei zu Türkis und unten von einer Mischung aus Salbei und Türkis (den Resten der ersten Runde) zu Indigo.
Da könnt`ich direkt schon mal losnähen…:)

IMG_4720.jpg
Zum "Warmwerden" hatte ich ja mit einer ordentlichen Ladung Schwarz angefangen und daraus noch ein paar Grauabstufungen gefärbt. Kann man immer mal gebrauchen…

IMG_4721.jpg
Und gegen Ende habe ich dann diverse Stoffsorten von handgewebtem Leinen, alten Küchentüchern, Tischdecken, Bettwäsche etc. mit den Resten des Farbkonzentrats dieses Durchgangs eingefärbt.

Das hat sich auf jeden Fall gelohnt. Und jetzt mach` ich mich an`s Bügeln von den nächsten Stoffen…





Donnerstag, 29. Mai 2014

Soo Funny Park: Unwoven Light

Kleines Fundstück über das ich hier gestolpert bin. Hat mal so gar nix mit Stoff und Nähen zu tun, aber mit Kunst und ist das nicht wunderschön??










Mittwoch, 28. Mai 2014

Sommervergnügen: Färben mit ProcionMX

Es gibt Tätigkeiten, die sich für "Atelierlose" wie mich am besten im Sommer im Freien durchführen lassen.
Stoffe färben gehört eindeutig dazu. Und das habe ich gemacht. Alle paar Monate eine ordentliche Färbesession muss einfach sein, finde ich. Und zu diesem Zweck habe ich meine Färbekiste mal wieder hervorgeholt und losgelegt.

IMG_4684.jpg
Als ich dann endlich alles vorbereitet hatte (Stoffe zerschneiden, Sodawasser anrühren, Stoffe einweichen, auswringen und in Tüten stecken und die Farbkonzentrate anrühren) fing es dann auch direkt mal an zu regnen…also schnell schnell!
Eigentlich hatte ich vor, das Ganze etwas ausführlicher zu dokumentieren- hatte ich doch vor, mal wieder eine "Stufenfärbung" zu versuchen. Das hatte ich vor ewigen Zeiten schon mal probiert, habe aber viel zu ungenau gearbeitet, so dass ich im Ergebnis nicht so viele verschiedene Farbtöne erzielt habe, wie gedacht.
Aber so war ich froh, an dem Abend noch alle Stoffe mit Farbe zu versehen- da wurde es nix mit vernünftigen Fotos und Notizen.

IMG_4679.jpg
Zum Auftakt erst mal ordentlich Schwarz und Grau…

IMG_4683.jpg
Neu in meiner Ausrüstung und sehr nützlich: Ein Set mit kleinen Messlöffeln mit einem, fünf, fünfzehn und hundert Millilitern. Gab`s beim schwedischen Möbelhaus. Das erleichtert das Abmessen der Farblösung ungemein!

IMG_4681.jpg
Nachdem die Farbe zum sodagetränkten Stoff in die Tüte gewandert ist, ordentlich durchkneten. Je gründlicher man das macht, desto gleichmässiger wird später der Stoff.

IMG_4678.jpg
Die Luft aus den Tüten drücken, zuklemmen und zur Sicherheit die nächsten Stunden in einen Eimer oder eine Schüssel stellen.

IMG_4694.jpg
Am nächsten Tag schien dann die Sonne und es ging an`s Ausspülen. Ob`s diesmal eine Stufenfärbung geworden ist?

IMG_4695.jpg
Die Ausbeute nach dem Ausspülen. Jetzt nach und nach in die Wäsche damit…






Sonntag, 25. Mai 2014

Workshop mit Gabi Mett "Landschaft im Quadrat"

Das steht ja (unter anderem) auch noch aus: Meine Eindrücke von den Patchworktagen sind ja noch nicht abgeschlossen, hatte ich mich doch auch noch für einen Tageskurs bei Gabi Mett angemeldet.
Und der hat mir sehr gut gefallen und ich habe eine Menge mitgenommen!

IMG_4618.jpg
"Landschaft im Quadrat" war das Thema und als Endergebnis dieses ursprünglich für 2 Tage konzipierten Kurses hätte ein kompletter Quilt mit selbst entworfenem Quiltmuster und allem Drum und Dran entstehen sollen. Hui, Sportlich!
Da wir aber nur einen Tag zur Verfügung hatten, haben wir uns vor allem einmal auf die kleinen "Landschaften" konzentriert, was mich persönlich und ich glaube alle anderen auch restlos beschäftigt hat- Langeweile kam nicht auf!
IMG_4619.jpg

IMG_4596.jpg
Wir starteten direkt mit zeichnerischen Übungen gefolgt von kleinen Papiercollagen zum "Warmwerden", wo innerhalb kürzester Zeit schon total unterschiedliche Ergebnisse entstanden.

IMG_4600.jpg

IMG_4608.jpg
Es gab eine Menge Anschauungsmaterial und Beispiele an der Pinnwand. Super. Ausserdem hatte Gabi auch viele weitere Tipps und Tricks auf Lager, wie zum Beispiel: Wie nähe ich mir "Gebüsch, Rasen oder Bäume" wenn der Stofffundus grad nix Passendes hergibt?

IMG_4614.jpg
Eine kleine Miniaturlandschaft von Gabi ca. 10 x 10cm als Beispiel…

IMG_4615.jpg
…oder vielleicht lieber so?

IMG_4613.jpg
Und ich Doofi habe bisher immer die Webkanten und Fransen weggeschmissen…

IMG_4629.jpg
Am Ende des Tages hatten wir Minilandschaften von 12 Teilnehmerinnen zu bestaunen, wie sie unterschiedlicher nicht sein konnten. Klasse!
Meine liegen ganz vorne auf dem Tisch und ich habe das Format ein wenig gesprengt…:) Mittlerweile sind zu Hause zu den 5 Stück, die ich im Kurs begonnen habe noch einige Weitere dazugekommen. Besonders freut es mich, dass ich einige meiner Cyanotypiestoffproben unterbringen konnte. Sobald ich damit weitergekommen bin, zeige ich Euch meine Minilandschaften noch mal.

Also, mir hat der Kurs sehr gut gefallen- kann ich Euch wärmstens empfehlen!









Freitag, 23. Mai 2014

Kleiner Nachtrag zu den Patchworktagen

Ha- da habe ich mich doch glatt selbst als Patchworkfan mit überschaubarem Hintergrundwissen geoutet :)
Schrieb ich doch zum Einen in meinem letzten Post ganz naiv von meiner Begeisterung für "klassische Quilts mit traditionellen Mustern und Blöcken" im Zusammenhang mit dem von mir bei den Patchworktagen bewunderten Quilt hier:

IMG_4573.jpg
25! von Corinna Beuermann-Kulp, Ausschnitt
Und zum Anderen hatte ich auch noch verschwitzt, mir zu merken, wer das tolle Stück wohl angefertigt hatte.
Netterweise hat sich die liebe Corinna direkt selbst bei mir gemeldet und mich mit ordentlich Hintergrundwissen zu ihrem Quilt und zu der von mir ebenfalls bewunderten "Mathe-Werkstatt" versorgt.
Das gute Stück hat sie nämlich für ihr Patenkind zur Konfirmation angefertigt. Nicht genug damit, die ganzen Einzelteile zusammenzufügen, auch noch handgequiltet- das nenne ich mal ein großartiges Geschenk!
Netterweise hat Corinna auch noch eine Abbildung des Quilts sowie die Bezugsquellen der einzelnen Muster (die sooo traditionell, wie ich dachte, gar nicht sind) mitgeschickt und mir erlaubt, diese mit Euch zu teilen. Und das mache ich gerne:

Liebe Corinna, vielen Dank noch mal für`s Teilen und für Deine Nachsicht mit mir :) Dein Patenkind kann aber wirklich stolz sein und wird dieses tolle Geschenk hoffentlich immer in Ehren halten.





Donnerstag, 15. Mai 2014

So geht es weiter mit den Minis...


IMG_2484.jpg
Langsam aber sicher nähern wir uns mit unseren Miniquilts bzw. der Herstellung eines Katalogs voller Miniquiltabbildungen der Zielgeraden! Das Layout und die Texte sind soweit fertig- jetzt kommt die Detailfummelei und dann kann gedruckt werden. Puh!
Eingestiegen bin ich in dieses Gruppenprojekt letztes Jahr und bin mit 5 kleinen Art-Quilts am Gesamtwerk beteiligt. Zeigen wollen wir unser Gesamtwerk übrigens auf dem Ammersbeker Patchworkfestival 2014.
Die Gruppe "Nadelfest" des Ammersbeker Kulturkreises richtet alle 2 Jahre dieses kleine aber feine Festival aus. Es werden über 150 Quilts ausgestellt, in einer Ladenstraße könnt ihr shoppen, was das Zeug hält und es gibt auch eine Tombola mit vielen Preisen.

Vielleicht sehen wir uns ja?

Leider konnte ich keine aktuelle Internetseite finden, deshalb hier die Daten:

Ammersbeker Patchworkfestival 2014

Im historischen "Pferdestall"

Am Gutshof 1 

22949 Ammersbek 

28. und 29. Juni 2014

Samstag 10.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag 10.00 bis 17.00 Uhr


P.S. Falls Euch das anspricht und ihr glaubt, dass diese Veranstaltung noch mehr Leute interessieren könnte, sagt das gerne weiter :)










Dienstag, 13. Mai 2014

Patchworktage 2014 in Einbeck


Es tut mir wirklich leid, aber momentan hänge ich grandios hinterher mit meiner Bloggerei (und eigentlich auch mit dem Rest meines Kreativ-Lebens). Zuviel Fläschchen, Windeln und besonders nervige Ablenkungen in Form von Wäschebergen und Geschirrstapeln…

Aber egal- auch wenn ich momentan ca. 14 Tage brauche, um einen Blogpost in die Tat umzusetzen, tue ich es doch und deshalb folgen jetzt und hier ein paar meiner Eindrücke, die ich bei den Patchworktagen in Einbeck Anfang Mai gewonnen habe.

Es sind nur ein paar wenige Fotos- um alles zu Beschreiben, was mich dort angesprochen hat, bräuchte ich bestimmt einige Tage :)

IMG_2474.jpg
Für mich war das der erste Besuch so einer Veranstaltung und ich bin sehr froh, dass ich die Gelegenheit nutzen konnte- für mich ja quasi ein Heimspiel, da Oma und Opa in der Nähe wohnen und ich das Kleinvolk in guten Händen wusste. Neben den Besuchen der einzelnen Ausstellungsorte habe ich nämlich noch einen Tageskurs gebucht (Bericht folgt) um meinen Kreativ-Speicher mal wieder ein wenig aufzufüllen.

IMG_4539.jpg
Quilt von Hanna Mühe, Ausschnitt
Besonders toll fand ich die Bandbreite der verschiedenen Stile, Techniken und ihre Umsetzung. Abstrakt oder Gegenständlich, Modern oder Traditionell, Grellbunt und dezent Ton- in Ton- es war alles vertreten.

IMG_4564.jpg
"Schwanensee" von Lore Cornelius, Ausschnitt
Die häufig akribisch zum Teil von Hand ausgearbeiteten Details verleihen den textilen Arbeiten oft eine besondere Energie, finde ich. Die feinsten Details lassen sich natürlich an den Originalen auch viel besser studieren, als auf Abbildungen.

IMG_4566.jpg
"Mein schöner Garten" von Lore Cornelius, Detail

IMG_4604.jpg
"Sonnenuntergang am Meer" von Edith Lase
Ich persönlich mag Arbeiten, wo eine oder wenige Techniken konsequent "durchgezogen" werden…

IMG_4602.jpg
"Sonnenuntergang am Meer" von Edith Lase, Detail

IMG_4589.jpg
"Fische" Brigitte Dehne und Alison Bayley, Ausschnitt
Diese Formen und Farben finde ich auch sehr ansprechend.

IMG_4573.jpg
Ausserdem ist mir mal wieder bewusst geworden, wie sehr ich auch die ganz klassischen Quilts mit traditionellen Mustern und Blöcken schätze…
Leider habe ich bei diesem guten Stück vergessen, wer die Schöpferin wohl ist… Nachtrag: Mittlerweile weiß ich es- Corinna Beuermann-Kulp!

IMG_4581.jpg
Ist das nicht ein großartiges Stück? Der Titel "Quilts erzählen Geschichten" passt genau, finde ich.

IMG_4583.jpg
"Quilts erzählen Geschichten", Doris Brand-Tadrowska, Ausschnitt
Da könnte ich stundenlang draufgucken und immer wieder etwas Neues entdecken!

IMG_4578.jpg
Und dann gab es da noch die Mathewerkstatt der Grundschule Friedland, wo mit Hilfe dieser tollen Objekte (und noch vielen Anderen) der spielerische Umgang mit mathematischen Formeln vermittelt wird.

IMG_4575.jpg
Sind die nicht herrlich? Dagegen ist der von mir erstellte Stoffball ja eher schlicht :)

IMG_4579.jpg
Aber es geht auch noch komplizierter…

IMG_4572.jpg
Und besonders schön: Für die Kinder gab es auch die Möglichkeit, sich kreativ zu betätigen, während Muddi die Ausstellung scannt. Leo war zuerst noch recht skeptisch, was das wohl werden sollte und hat sich dann zumindestens mal Stoff in "Spidermanoptik" ausgesucht…

IMG_4593.jpg
…um dann ganz stolz seine erste Kanzashi-Stoffblume zu präsentieren!

Mir hat der Besuch der Patchworktage Spaß gemacht und ich habe viele Anregungen und Eindrücke mitgenommen.
Nächstes Jahr ist die Stadt Dinkelsbühl Gastgeberin- hier gibt es die Infos!










Donnerstag, 8. Mai 2014

Sew and be Happy!


IMG_4638.jpg
Nun wird es aber langsam mal wieder Zeit, meine Bloggerei wieder aufzunehmen…ganz schön lange her, der letzte Eintrag.
Nachdem vor längerer Zeit das Osterfest zelebriert wurde, wo sich unsere Familie so einen richtig hartnäckigen Virus eingefangen hat, der erst seit Gestern wieder das Weite gesucht hat, war hier erst mal Pause.
Aber ein paar Dinge habe ich doch noch zu berichten, und das werde ich in den nächsten Tagen nachholen.

Als Erstes möchte ich Euch meinen kleinen Überraschungsgewinn zeigen, den ich von Susanne, die so überwältigt von der Anzahl der Verlosungsteilnehmerinnen war, dass sie direkt noch ein paar Extrapreise gestiftet hat!
Wie gesagt, es ist schon ein Weilchen her, aber ich freue mich immer noch und sage: Vielen Dank Susanne!

Die Stöffchen wandern wie angekündigt zu meiner Freundin, die daraus Mädelskleidung zaubert im Tausch gegen eine schicke Tüte mit Stoffresten :) - kann Frau ja nie genug von haben, gell?








Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...