Freitag, 19. September 2014

Clare Smith: Watermark

Über eine sehr interessante Färbemethode und einen sehr ernsten Hintergrund bin ich hier gestoßen. Details über den Entstehungsprozess ihrer Arbeiten teilt die Neuseeländische Künstlerin Clare Smith auf ihrem Blog.










Mittwoch, 17. September 2014

Textile Art Berlin: Annita Romano

Hier noch einmal ein kleiner Rückblick auf die  vergangene Textile Art. Mein Versuch, auch gestrickte Klamottenstoffe zu verpatchworken, geht unter anderem auch auf die Arbeiten von Annita Romano zurück, die ich dort gesehen hatte. Sie verwendet eine ganze Menge unterschiedlichster Stoffe in ihren Bildern und mir gefällt auch die Verarbeitung der Stoffe mit offenen Kanten und vielen Lagen übereinander. Unter dem Titel "Ja, ich male…" waren einige ihrer Arbeiten ausgestellt.

DSC01784.jpg
"Autoportrait", 2013, 130 x150cm, Annita Romano

DSC01786.jpg
"Autoportrait", 2013, 130 x150cm, Annita Romano, Ausschnitt

DSC01785.jpg
"Autoportrait", 2013, 130 x150cm, Annita Romano, Ausschnitt

DSC01775.jpg
"Don´t worry, I´ll be fine", 2010, 140 x 130cm, Annita Romano

DSC01778.jpg
"Don´t worry, I´ll be fine", 2010, 140 x 130cm, Annita Romano, Ausschnitt

DSC01777.jpg
"Don´t worry, I´ll be fine", 2010, 140 x 130cm, Annita Romano, Ausschnitt

DSC01780.jpg
"Don´t worry, I´ll be fine", 2010, 140 x 130cm, Annita Romano, Ausschnitt


Dienstag, 9. September 2014

Stufenfärbungen zum Merken und 35 Sorten Pink...

Neulich haben wir uns mal wieder zu einer entspannten Färberunde getroffen. Nach diversen "Ich färbe halt einfach irgendwas und lasse mich überraschen" Runden habe ich nun doch so langsam das Bedürfnis, die Ergebnisse der Färbesessions genauer kontrollieren zu können. Und ich habe festgestellt: Das Färben mit Procion MX Farben ist wirklich kinderleicht. Die Farben genau so hinzubekommen, wie man das möchte, nicht so wirklich. Da braucht es schon einiges an Erfahrung und Routine.
Aber trotzdem bleibe ich dran und widme mich weiterhin dem Thema Stufenfärbungen. Genaues, sauberes Arbeiten ist ja nicht so meine Stärke, aber ich arbeite an mir…:)

IMG_4919.jpg
Das hier sieht doch noch ganz schön ordentlich aus…

IMG_4924.jpg
…ich hatte mir sogar eine Liste gemacht mit genauen Mengenangaben. Mein Plan war, eine "Farbkarte" ausgehend von der Grundfarbe "Magenta" zu erfärben, mit der man dann später die verschiedenen Mischungen nachvollziehen kann.
Was ich tatsächlich unterschätzt hatte, ist das enorme Färbevermögen der Farbe Magenta. Die übertönt die anderen Farben sehr schnell- da werde ich nächstes Mal mit einer wesentlich schwächeren Ausgangslösung loslegen und auch die Mengenverhältnisse der einzelnen Stufen noch mal verändern.

IMG_4930.jpg
Auf dem Wäscheständer gab es dann erst einmal eine echte Farbexplosion.

IMG_4931.jpg
Lecker!

IMG_4985-Bearbeitet.jpg
Bei der Magentastufenfärbeaktion sind mir dann doch mehrere Fehler unterlaufen:
-Konzentrat zu stark angerührt
-zu wenig geknetet- die Stoffe sind mir zu unruhig)
-ich hätte die Stoffe für die einzelnen Färbereihen wie zum Beispiel abgetönt mit Schwarz oder mit Blau vor der Wäsche kennzeichnen sollen. Teilweise sind die Ergebnisse so ähnlich, dass ich die Reihen nicht mehr korrekt zuordnen kann.

Na ja, jetzt habe ich jedenfalls einen schönen Stapel diverser Pinktöne. Da fällt mir schon was ein…irgendwann :).

IMG_4976-Bearbeitet.jpg
Die oberen 2 Reihen sind meine Färbungen vom letzten Mal mit Türkis, Salbei und Indigo.
Ansonsten habe ich noch von Emerald Green zu Magenta und von Türkis zu Raspberry gefärbt. Das hat soweit ganz gut geklappt, auch wenn die mittleren Farbstufen wieder sehr ähnlich ausgefallen sind. Eigentlich sollten es ja jeweils 8 Farbtöne werden- ich habe einige rausgenommen, die zu ähnlich waren.
Raspberry ist übrigens ein total schöner Farbton, denn man sich gar nicht extra kaufen muss. Ich habe den starken Verdacht, dass es sich um Magenta plus Türkis handelt :)

Das schöne beim Färben mit Procion MX ist ja, dass irgendwie immer SCHÖNE Stoffe dabei herauskommen- wenn auch manchmal mit Überraschungseffekt. :)




Freitag, 5. September 2014

Patchwork mit Strickstoff

Als ich mit Patchwork angefangen habe, bestand meine Hauptbeschäftigung erst einmal darin, möglichst viele, verschiedene Sorten Patchworkstoff anzusammeln. Ich kaufte weniger für bestimmte Projekte sondern mehr oder weniger aus Lust und Laune das, was mir gerade gefiel.

In letzter Zeit kaufe ich gezielter nur noch die Stoffe dazu, die ich für eine bestimmte Arbeit benötige (schon alleine deshalb, weil sich die Stoffkisten schon fast bis an die Decke stapeln…). Hinzu kommen noch diverse selbst gefärbte und bedruckte/bemalte Schätzchen, die auch noch auf ihren Einsatz warten.
Seit kurzem finde ich den Gedanken, auch "Nicht-Patchwork-Stoffe" zu verarbeiten, ganz reizvoll. Und deshalb habe ich neulich mal probiert, Kreise aus Strickstoff zu nähen.

IMG_4913.jpg
Den Pulli habe ich wieder aus der Altkleidertüte geholt.

IMG_4914.jpg
Beherzt ein paar Streifen geschnippelt…

IMG_4917.jpg
…ha, geht doch! Vielleicht verstärke ich den gestreiften Stoff noch mal- diese Einrollerei (schönes Wort) geht mir auf den Zeiger, aber ich könnte mir vorstellen, dass ich so was hier unterbringen kann…












Montag, 1. September 2014

Herbstgefühle...

Obwohl in einigen Bundesländern glaube ich noch Sommerferien sind, habe ich mit dem Thema Sommer gefühlmässig abgeschlossen. Zu viel Regen, Wind und Wolken…
Macht aber Nix- Herbst ist ja auch schön und besonders herbstlich fühlte sich unsere Mini-Balkon-Kartoffelernte vor ein paar Tagen an.

IMG_4954.jpg
Das Kartoffeln nicht im Supermarkt wachsen, hat Leo jetzt auf jeden Fall mitgekriegt. Vor einigen Wochen hatten wir ein paar Kartoffeln in einen großen Blumentopf gesteckt. Ich hatte auch 3 Knollen so einer Spezialsorte in Lila ausgesucht, aber die sind leider Nix geworden.

IMG_4955.jpg
Ob da wirklich Kartoffeln in der Erde sind?

IMG_4957.jpg
Boah!

IMG_4961.jpg
Und wo eine ist, sind noch mehr!

IMG_4964.jpg
Auch wenn die nur Mini ist (die Kleinen schmecken ja am Besten…)

IMG_4965.jpg
Das war jetzt keine Jahrhunderternte, aber immerhin!
Und zusammen mit Pilzen und Paprika wurden die dollen Knollen dann direkt zum Mittag verputzt…Lecker.





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...