Montag, 26. Januar 2015

Schnittmuster für das Robin Hood Kostüm


Nun ist es tatsächlich schon wieder zwei Jahre her, seit ich dieses Robin Hood Kostüm für Leo genäht hatte. Interessanterweise ist dieser Post einer der am häufigsten angeklickten Beiträge hier im Blog. Anja fragte mich vor ein paar Tagen nach einem Schnittmuster. Das habe ich nicht wirklich, da ich den "Schnitt" von einem gekauften Ritter/Piraten Wendekostüm abgenommen habe. Aber da Rosenmontag naht, nehme ich das mal zum Anlass, das immer noch geliebte Teil mal hervorzuholen und zumindestens die Abmessungen dazuzuschreiben. Nähanleitungen für Bekleidung sind mangels Können nicht meine Stärke... Vielleicht kann ja die eine oder andere ja trotzdem etwas damit anfangen.

Leo_Fasching-2.jpg

IMG_5622.jpg
Das ist es eigentlich schon, das "Herzstück" des Kostüms. Ich weiß gar nicht, wie man das nennt… Bügeln hätte wahrscheinlich auch nicht geschadet…

Robin_Hood_Kostuem_Schnitt-2.jpg
Hier noch mal mit den Abmessungen (ohne Nahtzugaben). Ich habe 2 Stoffstücke entsprechend den Maßen zugeschnitten, rechts auf rechts zusammengenäht, gewendet und die Wendeöffnung an einer kurzen Seite ebenfalls zugenäht.
Ich habe an den Seiten Klettverschlüsse drangebastelt- das Originalkostüm hatte Schnüre zum Knoten.

IMG_5623.jpg
Für den Halsausschnitt habe ich ganz weiches Kunstleder verwendet. Das ließ sich gut nähen. Als das ich das Teil fertig genäht und gebügelt hatte, habe ich den Halsausschnitt auf der Innenseite des Kostüms aufgezeichnet. So, jetzt verlassen mich meine Nähanleitungsschreibkenntnisse leider. Nach diesem Prinzip habe ich das Kunstleder befestigt und dann verstürzt, die Kragenform zugeschnitten und von der Vorderseite mit Zickzackstich befestigt.

IMG_5624.jpg

IMG_5625.jpg

IMG_5627.jpg
Für den Gürtel habe ich aus dem Kunstleder einfach zwei Streifen zusammengenäht und noch eine Messeraufbewahrung dazugebastelt. Bei dem Bogen, den ich gekauft hatte war so was ganz einfaches aus Plastikfolie dabei- da habe ich die Maße abgenommen. Für den Köcher (der nicht mehr existiert) habe ich eine Papprolle vom Küchenkrepp mit dem gleichen Kunstleder umklebt und einen Gurt aus Hosengummi dran befestigt.
Das Schnittmuster für den Hut hatte ich damals von hier.

Wie gesagt, das ist keine wirkliche Anleitung, aber ich habe es damals mit bescheidenen Nähkenntnissen auf dem Bekleidungsnähsektor hinbekommen…Falls Ihr einen Link zu einer guten Beschreibung zum Thema "Halsausschnitt mit Stoff verzieren" kennt, der das Ganze besser beschreibt, lasst es mich gerne wissen!







Kommentare:

  1. Gut dass Du erinnerst, dafür bin ich bei meinem Enkel jedes Jahr zuständig.
    Dein Robin-Hood Kostüm ist klasse, schön reduziert und mit Bewegungsfreiheit.

    Deine Idee für Flächengestaltung mit Linien, die zugleich räumlich wirken als Quiltmuster merke ich mir.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, das gefällt mir sehr, welche Größe entspricht denn deine Anleitung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Amanda,
      leider kann ich das nicht mehr wirklich sagen…ich habe eben mal das "Original" Kostümteil (von Jako-O) hergenommen. Blöderweise habe ich damals das Etikett rausgeschnitten. Leo war damals fast 4 und ziemlich groß…Vielleicht nimmst Du die Maße, die ich dazugeschrieben habe und probierst mal am Kind?

      Viele Grüße

      Kristina

      Löschen

Die Sicherheitsabfrage muss sein, leider…ich werd sonst mit Quatsch zugemüllt und das ist doof. Aber über "echte" Kommentare von Euch freue ich mich! LG Kristina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...