Mittwoch, 28. Januar 2015

Zeichnen mit Bleistift: Schneckenhäuser- drawing with pencil: snail shells

Das Zeichnen von Stillleben war das Thema der vergangenen Unterrichtsstunde des Zeichenkurses, den ich gerade besuche. Wenn ich Stillleben als Darstellung einer Auswahl oder Gruppierung toter bzw. regloser Gegenstände definiere, habe ich die Vorgabe nicht ganz erfüllt, denn über ein einziges Schneckenhaus bin ich nicht hinausgekommen.
Man glaubt es nicht, wie viel es bei so einem kleinen Dingens so zu gucken gibt…

Still life was the subject of the last lesson of the drawing class I attend at the moment. If I define Still Life as a illustration of a selection or group of dead or motionless objects, I have not fully met the requirement -  more than one single snail shell I didn`t manage to do.
Unbelivable how much there is to see in such a small thingy ...

IMG_5617.jpg
Da haben wir das kleine Biest… :)

There it is the little beast ... :)


IMG_5630.jpg
Der erste Versuch ähnelt eher einem Ammonit oder so…

The first attempt looks more like a Ammonite or so ...

IMG_5629.jpg
…schon besser…

... much better ...

IMG_5628.jpg
…mit einem anderen Schneckenhaus ging es dann besser- unglaublich, wie unterschiedlich die sind!

... with another snail shell, it went better- amazing how different they are!

IMG_5621.jpg
Die Arbeiten der Gruppe.

The work of the class.








1 Kommentar:

  1. Liebe Kristina,
    das letzte Schneckenhaus gefällt mir seeehr!!! Es sieht aus, als ob es ziemlich Spaß machen würde:) Beim ersten Häuschen fällt mir meine alte Zeichenlehrerin beim Portraitzeichnen ein: "Keine einzelnen Haare zeichnen, nur Haargruppen!"
    Ganz liebe Grüße in den hohen Norden
    Moni

    AntwortenLöschen

Die Sicherheitsabfrage muss sein, leider…ich werd sonst mit Quatsch zugemüllt und das ist doof. Aber über "echte" Kommentare von Euch freue ich mich! LG Kristina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...