Mittwoch, 3. Juni 2015

Ein kleiner Gouachekasten zum Mitnehmen - Gouache travel set DIY experiment

Gouachefarben sind schon seit längerer Zeit "meine" Farben. (Ganz schön lange, merke ich gerade, wo ich das Datum von diesem Post gelesen habe…). Für das Colorieren von Entwürfen, Farbstudien, zum gemeinsamen Malen mit Leo und zum Basteln- wenn es nicht zwingend wasserfest sein muss- sind Gouachefarben super.
Gute Dienste leistet mir mein Gouachekasten von Caran d`Ache, für mich zu Hause habe ich ausserdem die Farben von Lascaux. Für unsere Textilkunstgruppe haben wir auch ein Sortiment von diesen kleinen Farbflaschen plus ein paar Designer`s Gouache von Schmincke gekauft, um damit Farbmischübungen und Studien begleitend zu den nächsten Projekten zu machen.

Nun wollte ich gerne noch einen weiteren kleinen Farbkasten zum Mitnehmen haben und hatte bei Mary Ann Moss hier und hier von selbstzusammengestellten Kästen mit Flüssiggouache gelesen. Hat den Vorteil dass man sich seine absoluten Lieblingsfarben direkt selber anmischen kann- das fand ich gut.

Also los!

Gouache colors have been for a long time now "my" colors. (Quite a long time, I just noticed when I read the date of this post ...). For the coloring of designs, color studies, the joint painting with Leo and crafting projects- if it has to be not necessarily waterproof- Gouache colors are my choice. Besides my Caran d'Ache Gouache box, at home, I use the colors of Lascaux. For our textile art group, we have also purchased an assortment of these little bottles plus a couple of Designer's Gouache by Schmincke in order to make color mixing exercises and studies that accompany the next projects. 

Now I wanted to have another small box to take away and had read here and here at Mary Ann Moss` blog of self-assembled boxes with liquid gouache. The advantage is that you can directly pre-mix your favorite colors. That sounded good to me. 

So let`s give it a try!


IMG_5962.jpg
Cyan und Magenta -wichtig für Farbmischübungen- waren an dem Tag nicht von Lascaux zu bekommen, diese gab es dann von Schmincke.

Cyan and magenta were -important for color studies- not available that day from Lascaux, so I chose Schmincke.  

IMG_5964.jpg
Dieser kleine Leerkasten für Aquarellfarben kostet bei Boesner so um und bei 3 Euro. Prima.

This small empty box for watercolor costs at Boesner (a German art supply store) round about 3 Euros. Perfect.

IMG_5963.jpg
Gummi arabicum ist ja das Bindemittel für Gouachefarben und soll dazu gemischt werden, um zu verhindern, dass die Farben beim Trocknen reißen.

Gum arabic is the binder for gouache colors and should be mixed to prevent the colors from cracking during the drying process.

IMG_5967.jpg
Zu der Farbe habe ich jeweils einen "Blopp" vom Gummi arabicum gegeben. (So ca. 5-6 Tropfen, denke ich)

I added a good "Blopp" of gum arabic to the colors. (about 5-6 drops, I think)

IMG_5971.jpg
Und dann ordentlich verrühren das Ganze.

Then stir everything properly.

IMG_5972.jpg
Zusätzlich zu den Volltönen habe ich mir noch ein paar Farben mit Weiß angemischt.

In addition to the hues I've also mixed a few tints with white.

IMG_5974.jpg

IMG_5977.jpg
Während die Farben trockneten habe ich die Haut, die sich an der Oberfläche bildet, immer wieder vorsichtig untergerührt.

While the colors dried I gently stirred the skin that forms on the surface.

IMG_5986.jpg
Und so sieht das dann getrocknet aus. Unglaublich, wie viel Wasser da verdunstet ist. Nicht hübsch, mit den Rissen- vielleicht hätte ich noch mehr Gummi arabicum nehmen sollen?

This is how it looks dried. Unbelievable how much water has evaporated. Not pretty, those cracks- maybe I should have added more gum arabic?

IMG_6031.jpg
Funktionieren tut der Kasten schon, die Farben lassen sich aber schwerer anlösen, als bei meinem fertig gekauften Kasten mit Tabletten.

The box is working well, although the colors are more difficult to dissolve than the ones from the store bought box with dry tablets.

IMG_6009.jpg
Ich habe inzwischen gelesen, dass es hilfreich sein soll, die Farben vor dem Malen mit ein wenig Wasser zu besprühen. Das scheint mir ein guter Tipp zu sein. Die Farben von Schmincke, (die ja auch mal eben doppelt so viel kosten) liessen sich übrigens wesentlich besser mit dem Pinsel anlösen.

Ich werde den Kasten auf jeden Fall verwenden- wenn die ersten paar Näpfe leer sind, werde ich es noch mal mit mehr Gummi arabicum versuchen.

I have since read that it should be helpful to spray the colors with a little water before painting. Seems   to be a good tip. I`ll try this next time. The Schmincke colors, (they cost just twice as much) were easier to re-wet with the brush.

I'm definitely going to work with the box - if the first few pans are empty, I'll try once again to mix the gouache with more gum arabic.







Kommentare:

  1. gouache wird hier manchmal noch beim bemalen von *santons de noël* benütz - ist nicht so stabil wie acrylique aber sieht natürlicher aus - mache auch manchmal mischungen mit ocre-pigmente (gekauft im Luberon, Ocre de Roussillon) und gomme arabique das macht schöne natürliche farben.
    sehr interessant deine heutige farb-mischungen - sie geben mir Lust auch wieder zu experimentieren.
    liebe grüsse
    Monique

    AntwortenLöschen
  2. Mit Guache habe ich überhaupt keine Erfahrung, hat mich bisher nicht gereizt, aber vielleicht irgendwann?
    Und du willst wirklich nach Köln kommen? Das wäre ja toll, ich wollte ja immer zu deinen Siebdruckkursen, ob ich dir überhaupt was beibringen kann? Aber das gemeinsame tun ist so schön! Ich würde mich total freuen, Termine folgen! (Vielleicht sprechen wir uns per mail ab)
    Liebe Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte noch aus dem Studium eine ganze Kiste Gouachetuben, die habe ich für den Kleberkurs aus dem Keller geholt. Die Marabutuben waren wie neu und ich konnte sie gleich verwenden. Die Schmincketuben waren fast alle eingetrocknet. Ich habe das Tubenmaterial dann hinten aufgeschnitten und die Brösel in die Palette gegeben, gestoßen und eine Stunde gewässert. Das hat sich dann schon gelöst, aber vor der ursprünglichen Brillianz war nicht mehr viel übrig. Da wäre dein Gummiarabicum vielleicht eine Lösung gewesen. Das übliche etwas pastrosere Arbeiten fiel mit der Lösung leider weg.
    Danke für dein Experiment, das als Farbkasten anzulegen- auf die Idee muss man erst mal kommen. So könnte man sich tatsächlich Lieblingstöne selbst zusammenmischen.
    (Aber zum klassischen Lasieren nehme ich dann doch lieber Aquarell...)

    AntwortenLöschen
  4. Mir gefallen Deine Mischungen auch total gut - sehr appetitlich!
    Möglicherweise mischen sich Farbe und Gummi außerhalb der kleinen Töpfchen einfacher?
    Die Idee eines solchen Kastens ist jedenfalls toll!
    Liebe Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen

Die Sicherheitsabfrage muss sein, leider…ich werd sonst mit Quatsch zugemüllt und das ist doof. Aber über "echte" Kommentare von Euch freue ich mich! LG Kristina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...