Freitag, 14. Oktober 2016

Fotoalbum à la Nahtlust mit selbstbedrucktem Stoff


Ich bin immer ganz entzückt, wenn ich sehe, was für tolle Dinge aus den Stoffen oder Drucken entstehen, die die Teilnehmerinnen im Rahmen eines Workshops so herstellen. Denn im Grunde müssten diese Kurse ja immer in zwei Etappen stattfinden: Zwei bis drei Tage Drucken, Schablonieren, Malen und Gestalten, was das Zeug hält, dann ein paar Tage Pause und direkt im Anschluss der Workshop zum Verarbeiten der neu gestalteten Stoff- und Papierunikate...
Aber das lässt sich nur in den seltensten Fällen einrichten und daher bin ich häufig ein wenig wehmütig, wenn die Schätze am Ende des Kurses eingepackt werden.
Beim letzten Siebdruckkurs im Jeromin-Atelier in Mannheim war auch Susanne. Ihr kennt vielleicht ihren Blog "Nahtlust"- falls nicht, schaut doch mal vorbei! Das erste Projekt, für das sie ein Stück bedruckten Stoff aus dem Workshop verwendet hat, ist fertig und sie hat es hier vorgestellt und verrät auch, wie sie die Buchstaben aufgedruckt hat.
Und ich möchte euch an dieser Stelle auch ein kleines "Vorher-Nachher" zeigen:


Siebdruckworkshop_Sep2016_KristinaSchaper_6417.jpg
Das hier ist der Stoff, der mit einer Jeromin-Siebdruckschablone gestaltet wurde...

Siebdruckworkshop_Sep2016_KristinaSchaper_6420.jpg



Fotos: Nahtlust

Und hier seht ihr das superschöne Fotoalbum, das Susanne angefertigt hat. Klasse, nicht wahr? Im Mannheimer Kurs wurden übrigens richtig viele Meter Stoff gestaltet- und Susanne hat natürlich auch noch einige weitere schöne Stücke produziert. Hier könnt ihr einen Blick auf die Schätzchen werfen (KLICK).

Was daraus wohl entstehen wird?




Kommentare:

  1. Danke dir, Kristina, für diese Einblicke und die Ergänzung an Fotos! So hatte ich den Stoff gar nicht fotografiert gehabt, in dieser Länge. Perfekt.
    Bald mache ich mich an das nächste Projekt. Danke nochmals für das schöne Wochenende. Gerne immer wieder!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. schönes teil! und fein, wenn man einzelstücke, die eigentlich zu fast allem weiterverarbeitet werden könnten, dann eine konkrete form bekommen. und einen sinn. und eine neue aufgabe. sollte man sich angewöhnen, oder? eigene drucke und stücke gleich zu was weiterverarbeiten ...

    dir liebe grüße zum wochenende . tabea

    AntwortenLöschen
  3. Schade dass Kurse mit Dir immer so weit von mir entfernt sind.
    Gerne möchte ich auch mal in einen Siebdruck-Kurs, da stehen Änderungen an bei Dir. Vielleicht irgendwann, irgend was machst Du sicher weiter ...
    LG Ute

    AntwortenLöschen

Die Sicherheitsabfrage muss sein, leider…ich werd sonst mit Quatsch zugemüllt und das ist doof. Aber über "echte" Kommentare von Euch freue ich mich! LG Kristina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...