Montag, 22. Mai 2017

Ordnung ist das halbe Leben - ich lebe in der anderen Hälfte (noch)

Was Ordnung angeht bin ich sehr strukturschwach, möchte ich mal sagen. Und passionierte Stapelaufhäuferin. Kennt ihr auch diese Stapel, die sich in irgendwelchen Ecken oder gerne an Arbeitsplatzkanten bilden mit diversen Papieren, Zeitungsausrissen, Briefen, Probedrucken oder was weiß ich für Zeug...?
Durch den gerade hinter mir liegenden Umzug und der damit verbundenen Sichtung meiner "Schätze" habe ich jetzt in meinem Miniatelier 3 große Mappen und 4 Kisten voll mit diversen Papieren stehen.
Um mir einen schön großen Planschrank leisten zu können, um die Papiere ordentlich und knickfrei aufbewahren zu können, muss ich mein Sparschwein allerdings noch ordentlich mästen. Also heißt es bis auf weiteres: Durchwühlen durch die Schichten! Und dabei sind mir immer wieder diverse "Nester" bestehend aus ausgerissenen Kochrezepten in die Finger gekommen. Da hatte ich immer mal wieder brav Zeitschriften ausgemistet und die Ausrisse dann beiseitegelegt, wo sie dann mit der Zeit in den Papierbergen verschwanden...

Damit ist jetzt Schluß! Denn nun habe ich mich endlich mal aufgerafft, und mir eine Rezeptsammlung angelegt. Da ich zur Zeit ja mit Oskar zu Hause bin, sind Projekte, wo wir prima zusammen bzw. nebeneinander am Tisch arbeiten können, gerade schwer angesagt.

So haben wir es gemacht:


Kochbuch_001.jpg
Hier geht es nicht um eine schöne Buchbindearbeit, sondern praktisch muss es sein: Deshalb habe ich einen alten Ordner hergenommen und verkleinert. Die Größe habe ich an das Format der Zeitschriften angepasst, aus der viele der gesammelten Rezeptseiten stammen.

Kochbuch_002.jpg
Mit dem Cutter und Metalllineal einfach oben und unten abgeschnitten...

Kochbuch_004.jpg
...und die Ecken abgerundet. Fertig. Jetzt musste noch flugs ein etwas netterer Einband her.

Kochbuch_008.jpg
Von meiner Design Wall Bespannung hatte ich noch einige kleinere Stücke Dropcloth übrig. Diese haben Oskar und ich dann noch mit Acrylfarben bemalt.

Kochbuch_009.jpg
Das hat Oskar besonders viel Spaß gemacht...!
Und weil mir sein bemaltes Stoffstück viel besser gefallen hat als meins, haben wir getauscht.

Kochbuch_013.jpg

Kochbuch_012.jpg
Während das Kind weiter gemalt hat...

Kochbuch_011.jpg
... habe ich den bemalten, getrockneten Stoff zurechtgeschnitten und mit Buchbinderleim auf den Ordner geklebt. Ich habe in diesem Fall darauf verzichtet, den Stoff zuvor mit Papier zu kaschieren, um ein Durchschlagen des Buchbinderleims zu verhindern, da wir es hier mit einer malerischen Gestaltung zu tun haben, wo es auf ein paar Flecken mehr oder weniger nicht ankommt.

Kochbuch_014.jpg
Fertig! Nach der Trocknung habe ich vorsichtig die Löcher auf dem Rücken und dem Deckel freigeschnitten, damit der Ordner wieder gut schließt und leichter aus dem Regal zu holen ist.

Kochbuch_015.jpg
Zwei bedruckte Musterpapiere habe ich für die Innenseiten verwendet.

Kochbuch_016.jpg
...und ebenfalls mit Buchbinderleim aufgeklebt.

Kochbuch_018.jpg
Und dann ging`s an Schnippeln und Einkleben.

Kochbuch_019.jpg

Kochbuch_023.jpg


Kochbuch_022.jpg
Und auch hier hat Oskar kräftig mitgemacht und in seinem "Kizzenbuch" geklebt, was das Zeug hält.

Kochbuch_021.jpg
Dicker Schinken... :)

Rezepte_003.jpg
Derweil habe ich noch schnell meinen Rezeptordner bestempelt.

Cavallini_stamps.jpg
Das sind immer noch meine Lieblingsbuchstabenstempel*.

Rezepte_.jpg
Wenn ich beim Durchforsten der anderen Papierberge auf die nächsten Rezeptsammlungen stoße - und ich bin ganz sicher, dass sich noch einige dazwischen befinden- werde ich sie also direkt einheften und dann zur Abwechslung auch wiederfinden, wenn ich mal wieder nicht weiß, was ich kochen soll. :)

Habt Ihr auch eine Rezeptesammlung? Wie macht ihr das- Zettel am Kühlschrank, Karteikasten, handgeschrieben in ein Buch oder digital...?

Ich fühle mich auf jeden Fall gerade schwer "organized". Als nächstes sind meine Stempel dran. Da sammelt sich ja auch so einiges mit der Zeit...






* Falls ihr über diesen Link kauft, bekomme ich eine kleine Provision vom Anbieter.


Kommentare:

  1. Toll - vor allem, dass dein Sohn so fleißig mitwerkelt, aber das ist auch einfach herrlich für die. Da ist mein Sohn auch immer mit Feuereifer dabei. LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde den Ordner ja sehr schön! Aber dein Sohn hat richtig mein Herz hüpfen lassen! Ich kann mich immer wieder freuen, über Kinder, die sich übers eigene Tun so freuen können! ( Ich glaube, ich vermisse manchmal meinen Beruf... )
    Ganz liebe Grüße!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Deine Rezeptsammlung ist ein schönes Beispiel für ein gemeinsames Projekt, da kann man vor dem Einkaufen immer mal rein sehen oder zum Frühstück für den Einkaufszettel am Wochenende.
    Unsere Rezepte habe ich schon vor Jahren vorbildlich aufgearbeitet. Viele sind noch aus meiner Kindheit von Landfreuen, die vor Festen Zettel mit Ihren Spezialrezepten mitbrachten, die hatte ich abgeschrieben und später in einem Word-Dokument mit Auto-Inhaltsverzeichnis und eigenen Fotos geordnet. Auch Rezepte aus der Region und von Bekannten sind enthalten. Wir nutzen einen Ausdruck mit Ringheftung.
    Auch bei mir entstehen immer wieder Stoff-Projektberge ... für ein paar gibt es Behältnisse.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  4. Ich sehe, zu zweit macht es einfach mehr Spaß!
    Tolle Ordner habt Ihr beide gebaut, wunderschön!
    Liebe Grüße in den Norden (und das Buch gibt es natürlich im September zu sehen - ich freue mich schon!)
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. ... was für ein schöner Ordner :-).
    Danke fürs Zeigen, Slo

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön, Euch werklen zu sehen, genieß die gemeinsame Zeit, die ist so wertvoll...
    Ich lebe auch auf der anderen Hälfte der Ordnungsseite, meist... und solche Aktionen machen mir viel Spaß, aber ich halte es dann nie konsequent durch, auch alles abzuheften, Stapel bilden sich von selbst.
    Schicke liebe Grüße in den Norden und melde mich in den nächsten Tagen nochmal auf anderem Wege!
    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  7. Mal abgesehen von deinem sehr schönen Einband (Ich könnte so etwas für meine vielen Schnittmuster-Sammel-Ordner gebrauchen!) find ich es beruhigend zu erfahren, dass es noch mehr Menschen gibt, die gesammelte Rezepte ausschneiden und einkleben.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  8. Superschön, Euer gemeinsames Werk!
    Ich habe auch so eine Sammlung. Habe ein altes Din a 4 Ringbuch mit Wachstuch bezogen und Prospekthüllen hineingetan. Da stecke ich ausgeschnittene und auch, manchmal von Freunden, manchmal von mir, handgeschriebene Rezepte hinein. Mein einzig benutztes Kochbuch...
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  9. Danke für den Einblick, wie der Ordner entstanden ist - mit Kind und ganz viel Freude! Da sollte ich, nachdem mir Susanne Nahtlust die Angst vor Buchbindearbeiten genommen hat, auch so manchen Ordner aufhübschen.
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  10. Schöner Rezepthefter und toll wie deine Jungs bei der Sache waren.
    Habe mir vor jahren von der Jpngsten ein buch dafür gewünscht, da habe ich reingeschrieben und gejklebet, ganz unsortiert und nur die, die sich bewährt haben und geliebt werden. ansonsten gibt es auch lose Blätter, Mappen, Kühlschrankzettel etc.
    VG karen

    AntwortenLöschen

Die Sicherheitsabfrage muss sein, leider…ich werd sonst mit Quatsch zugemüllt und das ist doof. Aber über "echte" Kommentare von Euch freue ich mich! LG Kristina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...