Saturday, September 8, 2018

Meine Sommerpost 2018



Sommerpost2018_collagereise_1561.jpg
Manchmal fügen sich die unterschiedlichen Dinge im Leben ganz prima zu einem Ganzen bzw. wenn man sich intensiv mit einer Sache beschäftigt/sich darauf ausrichtet, kommen aus verschiedenen Richtungen Impulse, die einen weiterbringen. Die diesjährige Sommerpost von Michaela und Tabea ist so ein Dings, das mir genau im richtigen Moment "in die Quere" gekommen ist.
Ich sage in die Quere, weil ich immer wieder gerne mit Projekten, Challenges oder sonstwelchen Aktionen liebäugele, die jedes für sich ganz wunderschön und toll sind, aber auch Zeitaufwand und Energie erfordern.
Die Frage nach dem (künstlerisch gesehen) "Wo bin ich gerade und wo will ich hin?" beschäftigt mich -wie ihr ja vermutlich wisst- schon eine ganze Weile. Ich bemühe mich, die mir zu Verfügung stehende Zeit gut zu nutzen. Ich möchte mich weiterentwickeln und langfristig gesehen, meine vielen Interessen zu einer Einheit -Stil will ich es mal noch nicht nennen- zusammenzufügen.

Deshalb stelle ich mir öfter die Fragen: Warum? Bringt es mich weiter? Passt es zu mir in diesem Moment?

Zurück zur Postkunst: Dieses Mal brauchte ich nicht lange überlegen: Collage? Ja! 15 x 15 Ja! ...und angemeldet! Das vorgegebene Thema "Traumreise" hatte ich dabei mal dezent in den Hintergrund geschoben... :)

Seit ich nach Kopenhagen gezogen bin, besuche ich 1 Mal in der Woche die Collageklasse bei Linda Bjørnskov. Gerade hat das Semester wieder angefangen- zum dritten Mal bin ich jetzt dabei. Was ursprünglich als nette Beschäftigung und Unterstützung zum Sprachunterricht gedacht war (welche Kurse gibt es Mittwoch vormittags? Collage? O.K. mache ich halt das), hat sich für mich im letzen Jahr als ganz wichtige feste Größe etabliert und ich möchte die regelmässige Arbeit -meine wöchentliche Challenge sozusagen- nicht mehr missen.

Basierend auf meinen persönlichen Erkenntnissen/Erfahrungen und der Entwicklung den Gestaltungsprozess betreffend, die meine Kunst im letzten Jahr genommen hat (ich bin noch lange nicht angekommen) ist ein neues Workshopprogramm entstanden mit dem technischen Schwerpunkt Collage. Oder besser gesagt: so wie ICH Collagen mache. Das ist nämlich das Schöne an dieser Technik; sie ist unglaublich vielfältig (das zeigen ja auch die unglaublich vielen Traumreisecollagen, die in diesem Sommer entstanden sind. Hier könnt ihr sie sehen!)
Diesen Workshop bereite ich zur Zeit intensiv vor und wie gesagt: Das Thema der Sommerpost passt perfekt. Ich hatte quasi meinen eigenen kleinen Workshop :)

Nachdem sich unsere Gruppe (Hallo an Gruppe 4!) nach anfänglichem Terminchaos neu sortiert hatte und ich glücklicherweise einen der hinteren Plätze belegen konnte, ging es dann los:


Sommerpost2018_collagereise_0704.jpg
Das Format 15 x 15 kam mir tatsächlich auch ganz gelegen, denn ich hatte vor langer Zeit schon einen ganzen Stapel Pappe auf Format geschnitten und die Kanten mit Gesso/Spachtelmasse bestrichen. Eine Serie kleiner Bilder sollte daraus entstehen. Angefangen hatte ich bereits und dann blieben sie liegen die kleinen Bildchen.
Die Sommerpost war dann also eine willkommene Gelegenheit, diese Untergründe wieder hervorzuholen und weiter zu bearbeiten.

Sommerpost2018_collagereise_008.jpg
Ein paar ganz wenige Arbeiten habe ich als "fertig" beiseite gelegt, die restlichen waren dann bereit zur weiteren Gestaltung.

Selecting collagepaper
Die Papiere fanden sich allesamt im Fundus. Das meiste selbst gestaltet und relativ bunt.

Sommerpost2018_collagereise_1038.jpg
Zu dem Zeitpunkt fing ich dann an zu überlegen, wie ich denn nun das Reisethema umsetzen könnte. Ich liebe Collagen, deren unterschiedliche Elemente eine kleine Geschichte erzählen. Nun habe ich im letzten Jahr festgestellt, dass "Storytelling" nicht meine Stärke ist. Nicht in der Malerei und auch nicht in Collagetechnik.
Grübelgrübel... aber ich habe mir überlegt, dass ich erst einmal anfange und darauf vertraut, dass mir schon noch etwas einfallen würde zu gegebener Zeit. Also erst einmal die Papiere weiter vorbereiten.

Sommerpost2018_collagereise_1033.jpg
Um etwas leichter in dem kleinen Format arbeiten zu können, habe ich meine Papiere entsprechend zurechtgeschnitten.

Sommerpost2018_collagereise_1039.jpg
Und dann drauflosgeschnippelt...

Sommerpost2018_collagereise_0721.jpg

Sommerpost2018_collagereise_1443.jpg
es waren viele Schnippsel :)

Sommerpost2018_collagereise_1063.jpg

Sommerpost2018_collagereise_0725.jpg
...einige wurden passend gemacht...

Sommerpost2018_collagereise_0981.jpg
...Ausschnitte gewählt...

Sommerpost2018_collagereise_1056.jpg
...umgestaltet...

Sommerpost2018_collagereise_1064.jpg
...in den Abschnitten neue Möglichkeiten entdeckt...

Sommerpost2018_collagereise_1062.jpg
... Details hinzugefügt...

Sommerpost2018_collagereise_1563.jpg
... und so weiter und so weiter bis nach und nach eine ganze Reihe kleiner Bilder entstanden waren.
Ein Prozess, der mich durchaus weiter gebracht hat und der auch noch weiter geht. Ich habe beschlossen, das 15 x 15 Format mal beizubehalten und noch mehr Minis zu gestalten.
Über diese Gestaltungsarbeit habe ich mich an einen Auspruch von Twyla Tharp erinnert:

"Art is the only way to run away without leaving home"

Na ja, ich finde tatsächlich, dass da was dran ist. Sich in einen Gestaltungsprozess einzulassen, abzutauchen und sich mit seinem Schaffen auseinander zu setzen ist schon auch eine Reise. Zu sich selbst.

Das war auf jeden Fall der Ansatz den ich brauchte.

Sommerpost2018_collagereise_1545.jpg
Also befragte ich das Collagekisten-Orakel... :)

Sommerpost2018_collagereise_1546.jpg
Ha! Treffer! In der Kiste hatte ich alles an kleineren Schnippseln und Wörtern aus dem letzten Collagekursjahr gesammelt.

Sommerpost2018_collagereise_1633.jpg
Den Winzschnippel habe ich dann als einziges Teil der Serie gescannt und vervielfältigt.

Ja, so sind sie entstanden- 12 kleine Erinnerungen ans "Traumreisen"...

Ich hoffe, mittlerweile sind alle Briefe heil bei ihren Empfängerinnen angekommen. Auf eine Sommerpostcollage freue ich mich noch, dann ist die Aktion auch schon wieder zu Ende. Und sobald der letzte Brief angekommen ist, zeige ich euch die ganzen tollen Collagen, die ich bekommen habe- einige Extrapöste sind auch dabei!

Sommerpost2018_collagereise_1560.jpg

Sommerpost2018_collagereise_1561.jpg
Und ganz zum Schluß noch ein Hinweis in eigener Sache: Bei meinem Workshop im Oktober in Mannheim sind wieder zwei Plätze frei geworden. Falls ihr Lust bekommen habt, euch drei ganze Tage mit mir und anderen auf eine Kreativreise zu begeben- nur zu! Ich freue mich euch :)





7 comments:

  1. Waaahhh! Wunderschön, liebe Kristina, und mit den Farben und der bunten Pracht eindeutig du! Wunderbar, dass du etwas über deinen WEg und das Finden beschreibst. Davon würde ich gerne mehr erfahren und mich dazu austauschen - bei mir hat sich ja auch so vieles aufgetan und gefügt und ach... Hast du denn im Anschluss an deinen Collage-Workshop noch Zeit für ein kleines Treffen, ein Frühstück am Montag oder so? Gib gerne mal Beshceid. Ich würde ja so gerne zu deinem Workshop kommen, aber nachdem ich jetzt doch einiges unterwegs war in Sachen Workshop (und im Dezember nochmals zu einem Kurs in Speyer gehe, zu Leslie Morgan), ist so langsam mal mehr Familienzeit am Wochenende angesagt... :-) Aber vielleicht hast du ja Montag noch Zeit für ein kleines Treffen, gib gerne Bescheid! Tolle Collagen jedenfalls, und cih freue mich sehr, mehr von deinem Collagen-WEg zu erfahren und zu bestaunen!
    LG in den Norden.
    Susanne

    ReplyDelete
  2. Der richtige Post vor dem Schlafengehen, was für eine Farben- und Formenpracht, und wie toll du den Prozess beschrieben hast. Ich freue mich sehr eine deiner tollen Collagen in meiner Sammlung zu haben. Und ja, deine letzte Post ist in Arbeit ;-) Ich hoffe, der Endspurt klappt so wie ich ihn vor meinem inneren Auge habe... Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag Ghislana

    ReplyDelete
  3. Deine bunte Reise zu dir selbst gefällt mir ausgesprochen gut, ganz besonders alle Werke nebeneinander! Ein Lebensfreude versprühendes Gesamtkunstwerk!
    Liebe Grüße Ulrike

    ReplyDelete
  4. Was für eine tolle Erfahrungsreise du da gerade machst. Danke für's Teilen. An diesem Punkt steht man ja immer mal wieder. Wunderschöne bunte und freundliche Collagen sind da entstanden. Und dein Ansatz ist wieder so anders. Das war eine tolle Sommeraktion, so vielseitig in der Umsetzung.

    ReplyDelete
  5. Deine Collagen sind so schön, dass ich schon bereue, nicht zu deinem Workshop kommen zu können. Auch wenn ich mir im ersten Ansatz unter "Traumreisen" tatsächliche Reisen vorstelle, gewöhne ich mich an den Gedanken, das Thema ganz anders aufzufassen, und das ist dann LERNEN!

    Liebe Grüße
    ela

    ReplyDelete
  6. Ach, liebe Kristina, wie wunderwunderschön. Habe ich mich überhaupt schon bedankt für meine Extrapost? So herrlich. Und das Beste ist echt, dass wir so genau dein Thema getroffen haben und dich auf deiner künstlerischen Reise begleiten dürfen. Das ist so großartig! Am vergangenen Workshop-Wochenende haben wir auch wieder von dir geredet, die Kreise schließen sich immer wieder, das ist so toll.
    Danke für diesen ausführlichen Post, das kann doch ein Instagram-Bildchen nicht leisten, oder? Ich freue mich, dass jetzt zum Ende der Aktion wieder mehr Blogposts geschrieben werden.
    Liebe Grüße
    Michaela

    ReplyDelete
  7. Hallo Kristina, vielen Dank für die wunderschöne Sommerpost. Ich freue mich sehr, einen Teil aus deiner Sommerpostcollage zu haben und bestaune mal wieder deine kreativen Arbeiten.
    Liebe Grüße
    Sybille

    ReplyDelete



Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung (https://amliebstenbunt.blogspot.de/p/datenschutz.html) sowie die Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de) gelesen hast und akzeptierst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...